Durchsetzungsbegleitung Digitaler Barrierefreiheit

Immer mehr Bereiche der Gesellschaft werden von der Digitalisierung erfasst. Ziel des Projekts ist, Menschen mit Behinderung bei diesem Prozess mitzunehmen. Das gelingt nur durch die Förderung digitaler Barrierefreiheit. Zwar gibt es für viele Lebensbereiche inzwischen gesetzliche Vorgaben zur digitalen Barrierefreiheit, doch ihre Umsetzung lässt vielfach noch zu wünschen übrig.

Im Rahmen des Projekts will der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV) die Entwicklung barrierefreier Webseiten und mobiler Anwendungen beratend begleiten. Expert*innen der Behindertenselbsthilfe wenden sich dafür an öffentliche Institutionen, die mit dem Thema befasst und an Unternehmen, die mit der Umsetzung beauftragt sind. Neben ihrer Software soll auch die Hardware auf ihre Barrierefreiheit hin überprüft werden. Auch werden blinde und sehbehinderte Personen darin geschult, die Barrierefreiheit von Webseiten und Apps zu testen.

Weitere wichtige Aufgaben bestehen in der Öffentlichkeitsarbeit, im Aufbau von Kontakten zu Wissenschaft und Forschung sowie im Netzwerkaufbau mit Zertifizierungs- oder Entwicklungsunternehmen im Bereich der digitalen Barrierefreiheit.


Projektdaten

Projektzeitraum:

1. November 2020 bis 31. Oktober 2023

Fördersumme:

270.700 Euro

Bewilligungsdatum:

30. September 2021

 

Kontakt

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.
Rungestraße 19
10179 Berlin

Ansprechpartnerin

Katja Vasilieva
k.vasilieva@dbsv.org
Telefon: 030/285387-150
Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.
Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555