Aufbau eines Büros für Leichte Sprache

Sprache kann für viele Menschen eine erhebliche Barriere zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben darstellen. Deshalb ist es sehr wichtig, Informationen auch in leicht verständlichen Worten und einfachen Sätzen bereitzustellen. Aus diesem Grund hat der Verein Lebenshilfe Kreisvereinigung Rastatt/Murgtal sein Angebot um ein Büro für Leichte Sprache erweitert. Hier werden Informationstexte für Menschen mit Beeinträchtigungen in Leichte Sprache oder auch in die etwas anspruchsvollere einfache Sprache übersetzt.

Das Büro soll von allen Institutionen des öffentlichen Lebens und von den Kommunen der Region genutzt werden können. Die Zielgruppe für eine leicht verständliche Sprache ist weit gefächert. Darunter befinden sich zum Beispiel Menschen mit Lernbehinderungen und Menschen mit demenziellen Erkrankungen, aber auch Menschen mit Migrationshintergrund sowie alle Menschen, die eine Lese- und Rechtschreibschwäche haben.

Damit die übersetzten Texte wirklich leicht verständlich sind, arbeitet das Büro mit einer Prüfgruppe aus Menschen mit geistiger oder Lernbehinderung zusammen. Sie entscheiden am Ende, wann ein Text tatsächlich leicht zu verstehen ist.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. September 2020 bis 31. August 2025

Fördersumme: 300.000 Euro

Bewilligungsdatum:  25. Juni 2020

Kontakt

Lebenshilfe Kreisvereinigung Rastatt/Murgtal e.V.
Pionierweg 3-4
76571 Gaggenau

Ansprechpartnerin

Frau Ute Stoll
stoll.ute@m-w-w.net
Telefon 07225 6808-130

Zum Projekt:

Mehr zum Büro für Leichte Sprache erfahren

Drei Frauen und ein Mann halten Schilder hoch. Jedes Schild enthält ein Wort. Der Mann sitzt im Rollstuhl. Zusammen ergibt das "Büro für Leichte Sprache"
Drei Frauen und ein Mann halten Schilder hoch. Jedes Schild enthält ein Wort. Der Mann sitzt im Rollstuhl. Zusammen ergibt das "Büro für Leichte Sprache"

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555