Die Henne lacht

Kulinarische Raffinesse trifft auf ein inklusives Konzept: Im barrierefreien Bistro „Die Henne lacht“ ist das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Gästen und Mitarbeitern ganz selbstverständlich.

 

Hell, gemütlich, frisch und lecker: Im Bistro „Die Henne lacht“ in Wiesbaden können sich Gäste mit und ohne Behinderung mit handgemachten Sandwiches, leckeren Burger und frischen Salaten verwöhnen lassen. Im barrierefreien Selbstbedienungs-Restaurant an der Welfenstraße steht ein inklusives Mitarbeiter-Team am Kochtopf und am Tresen. Fast die Hälfte der Angestellten hat eine Behinderung. Mit dem Betrieb will der Betreiber, die Gemeinnützige JOB GmbH, auch ein Zeichen für Inklusion setzen: „Wir sehen Menschen mit ihren Fähigkeiten, nicht mit ihrer Behinderung“, lautet das Motto. Wie gut das Miteinander klappt, erlebte auch Aktion Mensch-Botschafter Rudi Cerne bei einem Besuch in Wiesbaden: Das Wir-Gefühl des Teams und die gute Stimmung waren einfach ansteckend.

Die Aktion Mensch unterstützt die Ausstattung des inklusiven Selbstbedienungsrestaurants „Die Henne lacht“ der gemeinnützigen JOB GmbH mit 105.100 Euro.

 

Zum Projekt:

www.die-henne-lacht.de/

Rudi Cerne und ein Bistromitarbeiter füllen Salat in kleine Schälchen
Zwei Bistromitarbeiter arbeiten hinter der Theke

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555