Gemeinsam Barrieren im ÖPNV abbauen

Eine Voraussetzung für die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ist, dass sich Menschen mit Behinderung relativ unabhängig und selbstständig im öffentlichen Raum bewegen können. Die Informationen im öffentlichen Nahverkehr bieten jedoch zumeist nur wenig Barrierefreiheit.

Das Ticket- und Tarifsystem in Bielefeld beispielsweise ist so kompliziert, dass es für Menschen, die auf klare und leicht verständliche Erläuterungen angewiesen sind, kaum genutzt werden kann. Im Rahmen dieses Projekts entwickelt das Büro Leichte Sprache der Diakonischen Stiftung Ummeln gemeinsam mit der moBiel GmbH eine Broschüre in Leichter Sprache zum Bielefelder Ticket- und Tarifsystem und stellt Informationen zum öffentlichen Nahverkehr auf der Webseite der moBiel GmbH, einer Tochter der Stadtwerke Bielefeld, zur Verfügung.

Gemeinsam mit der moBiel GmbH will das Büro Leichte Sprache zu mehr Vernetzung im öffentlichen Nahverkehr in Bielefeld beitragen und so Barrieren abbauen. Menschen mit Behinderung prüfen die in Leichter Sprache verfassten Texte und stellen so sicher, dass die Broschüre zum Fahrkartensystem sowie die entsprechenden Textpassagen auf der Webseite gut verständlich sind.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. Juni 2021 bis 15. Dezember 2021

Fördersumme:
5.000 Euro  

Bewilligungsdatum:
27. Januar 2022

Kontakt

Diakonische Stiftung Ummeln
Veerhoffstraße 5
33649 Bielefeld

Telefon 0521 / 4888-0
post@ummeln.de
Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.
Eine Grafik mit Inklumojis auf blauem Hintergrund.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555