Eine Wohngemeinschaftsküche wird barrierefrei

Die Wohngemeinschaft Blechenstraße der Stephanus Stiftung in Berlin-Weißensee ist eine begleitete Wohnform für Menschen mit geistiger Behinderung. Da die Küche auch als Gemeinschaftsraum dient, wird sie von den WG-Bewohner*innen häufig aufgesucht. Aufgrund der suboptimalen Ausstattung waren Bewohner*innen mit körperlichen Einschränkungen bei der Küchennutzung jedoch bislang eingeschränkt und oft auf die Hilfe Dritter angewiesen.

Durch dieses Projekt wurde eine neue barrierefreie Küche in der Wohngemeinschaft Blechenstraße eingebaut. Es gibt nun weniger Hängeschränke und mehr Stauraum in den Unterschränken, so dass die Küchenutensilien für Bewohner*innen mit körperlichen Einschränkungen und/oder geringerer Körpergröße einfacher zu erreichen sind.

Um ein rückenschonendes Arbeiten zu ermöglichen, wurde die neue Arbeitsfläche etwas erhöht angebracht und der Backofen auf Hüfthöhe eingebaut. Die verschiedenen Programme sind durch Piktogramme gekennzeichnet, so dass sie von Bewohner*innen mit einer Leseschwäche leichter bedient werden können. So entsteht für alle eine größere Flexibilität und Selbstständigkeit im Alltag.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. April 2022 bis 31. Dezember 2022

Fördersumme:
5.000 Euro

Bewilligungsdatum:

28. September 2022

Kontakt

Stephanus gGmbH
Albertinenstraße 20
13086 Berlin

Telefon: 030 / 96249516
ambulante-betreuung.pankow@stephanus.org

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555