Ehrenamt in Köln

Ein Mädchen malt

Köln packt an!

Die Kölner*innen sind tolerant: Das ist ein bekanntes Klischee. Doch nicht nur Toleranz, sondern auch selbstverständliche Hilfsbereitschaft gehört in der Domstadt einfach mit dazu. Der damalige Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters nennt in der Broschüre „Köln engagiert sich“ von 2014 deutliche Zahlen: „ Mehr als ein Fünftel der erwachsenen Kölner Bevölkerung engagiert sich freiwillig. Das sind hochgerechnet rund 200.000 Kölnerinnen und Kölner, die sich unentgeltlich für andere einsetzen.“

Ob aktuell in der Flüchtlingshilfe, in der Betreuung von Student*innen mit Behinderung oder in der Freizeitgestaltung für Senior*innen, für jede*n Kölner*in mit Lust auf Engagement gibt es ein passendes Angebot.

Du willst aktiv werden?

Es gibt so viele Möglichkeiten, sich in Köln zu engagieren: Mit unserer Freiwilligen-Datenbank kannst du dir einen ersten Überblick verschaffen. Die Kölner Freiwilligen Agentur oder das Büro für Bürgerengagement des AWO Kreisverbands Köln können vor Ort dabei helfen, die richtige Tätigkeit für deine Wünsche und Interessen zu finden. Das könnte zum Beispiel der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Köln sein, der sich um die Betreuung schwerkranker Kinder und deren Familien kümmert.

Die Aidshilfe Köln e.V arbeitet seit 1985 mit betroffenen Kölner*innen und kann immer ehrenamtliche Unterstützung gebrauchen. Das Mensch zu Mensch Freiwilligenzentrum ist eine weitere Anlaufstelle für Tätigkeiten von der Hausaufgabenbetreuung für Migrant*innen bis zum persönlichen Hilfsdienst für Familien mit Kindern, die eine Behinderung haben. Die Möglichkeiten, sich in Köln für deine Mitbürger*innen ehrenamtlich zu engagieren, sind bunt und vielseitig!

Ehrenämter in Berlin, Hamburg und München

"Et bliev nix wie et wor"

Trotz der erfreulichen Hilfsbereitschaft, die die Kölner*innen an den Tag legen: Es wird immer mehr ehrenamtliches Engagement gebraucht. Viele tausende Geflüchtete finden in Köln ein neues Zuhause. Das Lernen der Sprache, der Umgang mit Ämtern und Behörden, Schule, Ausbildung und Beruf – bei all diesen Aufgaben sind die Helfer*innen gefragt. Die Stadt ist in einem ständigen Wandel, freiwillige Helfer*innen haben dabei großen Einfluss.

Engagierte Freiwillige unterstützen auch Menschen mit Behinderung bei der Freizeitgestaltung und sie erleben so gemeinsam eine tolle Zeit. Auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen macht einfach Spaß. Finde mit dem Engagement-Selbsttest heraus, welches das passende Engagement in Köln für dich ist! 

Das könnte dich auch interessieren:

Bildnachweise auf dieser Seite: (Städtebilder Hamburg: S.Borisov/Shutterstock.com, München: Sergey Novikov/Shutterstock.com, Berlin: turtix/Shutterstock.com)