Finde dein Ehrenamt

Eine Dame steht mit einem Einkaufskorb vor einem Supermarktregal und greift zu einer Packung Kekse.

Das WIR gewinnt

Das Corona-Virus bestimmt aktuell die Welt. Viele Menschen mit Behinderung und auch Ältere sind von der derzeitigen Situation besonders betroffen. Sie haben ein erhöhtes Risiko, schwer zu erkranken. Umso wichtiger ist es, dass gerade diese Menschen in häuslicher Quarantäne verbringen.

Bietet eure Untestützung an! Geht für sie einkaufen und nehmt Kontakt auf. Achtet dabei auf den nötigen Sicherheitsabstand.

Im Netz gibt es zahlreiche Börsen, in denen ihr Hilfesuchende in eurer Nähe findet. Zum Beispiel:

www.quarantaenehelden.org
Deutschlandweite Plattform, die Helfende an Hilfesuchende vermittelt.

www.nebenan.de
Deutschlands größtes soziales Netzwerk für Nachbarn.

Und auch wenn ihr selber von einer Kontaktbeschränkung betroffen seid, könnt ihr euch engagieren:

Mit Hilfe der kostenfreien App Be My Eyes werdet ihr zur Assistenz eines blinden oder sehbehinderten Menschen. Und das ganz bequem vom eigenen Sofa aus.

Jetzt App herunterladen und anderen Kontaktbeschränkungen ermöglichen

 

Icon mit einem Fragezeichen und einem Ausrufezeichen

Deine Meinung ist uns wichtig!

Mit unserer Freiwilligendatenbank vermitteln wir Engagement. Aber wie zufrieden bist du mit unserem Service? Was wünscht du dir für eine digitale Engagement-Vermittlung? Was ist dir wichtig?
 

Hilf uns, unser Angebot noch weiter zu verbessern und nimm an unserer Umfrage teil. Die Umfrage ist zu 100% anonym und dauert etwa 5-8 Minuten.

Jetzt an Umfrage teilnehmen

Langfristiges Engagement

Mehr als 31 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Möglichkeiten dazu gibt es viele: Im Kindergarten vorlesen, ein inklusives Umweltprojekt für Jugendliche mit und ohne Behinderung starten, beim Sanitätsdienst oder der Freiwilligenfeuerwehr mit anpacken oder ältere Menschen bei Behördengängen begleiten. Hier findest du das passende Ehrenamt für dich.