Aktionstag 5. Mai

Jugendliche demonstrieren für Inklusion. Zwei Mädchen halten Plakate mit der Aufschrift "Was ist schon normal" und "Inklusion - einfach dabei sein!".

Inklusion von Anfang an.
Los geht's. Mit Dir!

Viele Aktionen, ein Ziel

Auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können: Das ist das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Jedes Jahr motivieren wir zum 5. Mai Aktivist*innen, junge Menschen und die, die in Schulen oder der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten, sich vor Ort zu beteiligen und für eine inklusive Zukunft einzusetzen. Gemeinsam sensibilisieren wir für das Thema Inklusion und machen auf bestehende Missstände aufmerksam.

Worum geht es beim 5. Mai?

Seit 24 Jahren veranstalten Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland Podiumsdiskussionen, Informationsgespräche, Demonstrationen und andere Aktionen. Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden.

Engagement bündeln, Aufmerksamkeit gewinnen

Entstanden ist der Protesttag 1992 auf Initiative des Vereins Selbstbestimmt Leben, einer Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung. Die Aktion Mensch hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Engagement rund um den 5. Mai zu bündeln. Ausgehend von der sozialpolitischen Lage entwickeln wir jedes Jahr ein übergreifendes Motto, unter das die Organisationen und Verbände ihre Veranstaltungen stellen können.

Passend zum jeweiligen Motto bieten wir den Teilnehmer*innen Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit an sowie Aktionspakete mit verschiedenen Anregungen und unterstützen Projekte auch finanziell. Durch dieses konsequente Engagement ist es den Aktivist*innen gelungen, über die Jahre immer mehr Aufmerksamkeit auf die Anliegen von Menschen mit Behinderung zu lenken.

Gemeinsam für Gleichberechtigung starkmachen

Inzwischen ist der Protesttag nicht nur für sozialpolitisch engagierte Menschen ein fester Termin im Kalender. Das steigende Interesse belegen die Zahlen: Als die Aktion Mensch den Aktionstag 1998 zum ersten Mal unterstützt hat, gab es rund 100 Veranstaltungen – 2014 waren es rund 750.

Bei dieser Gelegenheit setzen sich die Vertreter*innen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe gemeinsam für Fortschritte auf politischer und gesellschaftlicher Ebene ein. Darüber hinaus gelingt es aber auch, immer mehr Bürger*innen dafür zu gewinnen, sich für die Rechte von Menschen mit Behinderung zu engagieren und den Forderungen nach einer Gesellschaft für alle Menschen Nachdruck zu verleihen.

10 Jahre UN-Konvention

Vor 10 Jahren wurde das "Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen" ratifiziert. Welche Vorgaben wurden bisher umsetzt, wie ist der aktuelle Stand in Deutschland und wofür sollten wir uns gemeinsam in Zukunft verstärkt einsetzen?

Jetzt Kurzbilanz lesen

Inklusion von Anfang an. Los geht's. Mit Dir!

Du bist bereits aktiv zum Beispiel in einem Verein, einer Initiative oder einem Verband? Dann macht euch gemeinsam stark für eine inklusive Gestaltung eurer Lebenswelt. Denn wenn Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung, unterschiedlicher Herkunftsländer oder mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen von Anfang an gemeinsam groß werden, wird Vielfalt für sie alltäglich. Viele Barrieren, mit denen wir heute konfrontiert sind, entstehen so gar nicht erst. Andere können von Anfang an abgebaut werden.
 

Wir unterstützen eure Aktion

Du und dein Verein wollt eine Aktion starten, aber ihr habt noch keine Idee für eine öffentlichkeitswirksame Umsetzung? Deiner Initiative fehlt passendes Material, um euer Vorhaben ins Rollen zu bringen oder eine finanzielle Förderung? Wir unterstützen eure Initiativen zum 5. Mai finanziell und mit Themen- und Aktionsvorschlägen.

Aktionszeitraum ist der 25.04. bis 10.05.2020.

Meldet euer Projekt schon jetzt an, damit es für interessierte Teilnehmer*innen ab Februar in unserer Aktion Mensch-Karte auftaucht, und beantragt eines unserer Aktionsmittelpakete und / oder stellt einen Fördermittelantrag für eure Aktion. Unterstützende Infos für die Beantragung der passenden Mittel findet ihr in unserer Erläuterung zur Förderung.

Aktionsmittelpakete

Ein Plakat zum 5. Mai und eine Hand, die den Daumen hoch gibt.

Die Grundausstattung

Du planst eine Infoveranstaltung, einen Aktionsstand oder möchtest in Deiner Gemeinde mit Menschen ins Gespräch kommen? Dann ist unsere Grundausstattung das Richtige für Dich. Sie enthält Plakate, Postkarten, Bleistifte, Buttons, Aufkleber, Informationsmaterial zum Thema Inklusion sowie zusätzliche Give Aways mit dem Kampagnenmotto.

Der Paketinhalt im Detail:

  • Info zur Handhabung des Pakets
  • Blankoplakate DIN A2 (5 Stück)
  • Blankoplakate DIN A3 (5 Stück)
  • Aufkleber Motto rund (30 Stück)
  • Broschüre 10 Jahre UN-BRK
  • Broschüre UN-BRK in Leichter Sprache
  • Postkarten Motto (20 Stück)
  • Poskarten "So fühlt sich Respekt an" Braille (20 Stück)
  • Postkarten Erklärdreiklang Inklusion mit Button (20 Stück)
  • Banner mit Motto (80cm hoch 2m breit mit Ösen)
  • Bleistifte natur mit Motto (30 Stück)       
  • Luftballons in 2 Farben (50 Stück)
  • Broschüre „Wir fördern Ihr Projekt – Bildung und Persönlichkeitsstärkung“                        
  • Vorlage Pressemitteilung           

Aktion anmelden und Grundausstattung bestellen

 

Das Kampagnen-Paket

Das eigene Thema groß machen, Menschen gewinnen, die sich bisher noch nicht mit Inklusion beschäftigt haben und auch jüngere Leute mobilisieren! Mit Banner, Plakatentwürfen, Schablonen, (wasserlöslicher) Sprühkreide und einer Bewertungstafel für euch und eure Besucher*innen unterstützen wir deine Aktion und dein Thema. In einem Anleitungsheft erfährst du wie einfach und vielfältig man sein Thema in die Öffentlichkeit bringen und neue Unterstützer*innen finden kann.

Der Paketinhalt im Detail:

  • Checklisten / Handzettel
  • Info zur Handhabung des Pakets
  • Bewertungskarten „Wo passt‘s / fehlt‘s in meiner Stadt?“ (50 Stück)
  • Broschüre „Wie gewinne ich Unterstützer*innen für mein Thema?“ mit Aktionsideen
  • Schablonen für Sprayeraktionen mit 4 Motiven
  • Beschichtetes Plakat DIN A0 zur Abstimmung "Wo passt’s/fehlt‘s in meiner Stadt?“
  • Abstimmungs-Aufkleber Smiley positiv (grün) und negativ (rot)
  • Seedballs / Blumensamen Bio (50 Stück)
  • Gummibärchen Tüten (50 Stück)
  • Sprühkreide, durchmischt farbig (3 Pakete)
  • Kreide-Sets, klein (50 Stück)

Aktion anmelden und Kampagnen-Paket bestellen

Fördermittel

Megaphon mit einer Sprechblase "Los geht's!"

Förderung beantragen

Ihr plant eine Aktion für die ihr finanzielle Unterstützung benötigt? Dann beantragt jetzt die entsprechenden Fördermittel. Das passende Aktionsmittelpaket könnt ihr direkt dazu bestellen:

Fördermittel beantragen

Weitere Materialien

Spiele InkluMemo!

Auf einem Holztisch liegen mehrere Karten des InkluMemos verteilt. Sie sind zum Teil zugedeckt und zum Teil aufgedeckt.

InkluMemo ist das Aktionsspiel für Inklusion. Damit bringst du deine grauen Zellen auf Trab, weil du dir die unterschiedlichen Bilder merken musst. Aber viel wichtiger: Du kommst mit anderen Menschen über das Thema Inklusion ins Gespräch. Auf unseren Seiten kannst du dir das Spiel ganz einfach herunterladen, ausdrucken und selbst basteln.

Jetzt herunterladen

Noch Fragen?

Icon: zwei Sprechblasen.

Hast du noch Fragen zum Aktionstag oder zum Bestellvorgang? Dann kannst du uns gerne eine E-Mail schreiben - wir helfen dir weiter:


Das war der 5. Mai 2019

Icon: der Buchstabe i.

"#MissionInklusion – Die Zukunft beginnt mit dir“ unter diesem Motto kamen 2019 rund um den 5. Mai 100 junge Menschen mit und ohne Behinderung zwischen 15 und 24 Jahren aus ganz Deutschland in Bonn zum Jugendaktionscamp zusammen.

zum Jugendaktionscamp