Hackathon mit Microsoft

Zusammen mit Microsoft Deutschland suchen wir seit 2016 Ideen für mehr Nähe. Dafür bringen wir Entwickler und Programmierer aus ganz Deutschland zusammen, um gemeinsam an neuen technischen Lösungen zu arbeiten. Die hier entstandenen Projekte sollen Menschen mit Behinderung in Zukunft den Alltag erleichtern.

Für eine Neue Nähe: Hackathon in Berlin

Beim ersten gemeinsamen Hackathon mit Microsoft im November 2016 ging alles um digitale Barrierefreiheit. 60 Programmierer aus ganz Deutschland tüftelten ein Wochenende lang in Berlin an Ideen für mehr Nähe und weniger Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.

Drei Teams und ihre Entwicklungen haben uns ganz besonders begeistert - sie haben wir am 1. Dezember 2016 in Berlin ausgezeichnet.

Die Gewinner-Projekte

Projekt Werner: Das Team des Projekt Werner arbeitet an einer softwarebasierten Lösung, die es Menschen mit schweren Spastiken ermöglichen soll, mit der Umwelt zu kommunizieren.

Emotionserkennung: Das zweite Gewinnerprojekt visualisiert Emotionen auf Basis einer digitalen Körpererkennung. Je nach Gesichtausdruck werden "Gefühle" durch bekannte Emojis auf dem Bildschirm gebracht.

Good Vibrations: Das Projekt Good Vibrations sind fünf junge Entwickler, die Alltagstöne durch Vibrationen spürbar machen. Sie erhalten den Preis für die Entwicklung einer App, ausgerichtet am Bedarf von Menschen mit einer Hörbehinderung.


Zweiter Hackathon in Erlangen

Vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 drehte sich wieder alles um Barrierefreiheit und Teilhabe - diesmal in Erlangen, beim zweiten "Neue Nähe"-Hackathon von Aktion Mensch, Microsoft Deutschland und dem Medical Valley EMN.

Auch dieses Mal arbeiteten die Entwickler gemeinsam an neuen Ideen, die mehr Nähe bringen und Menschen mit Behinderung den Alltag erleichtern. Unterstützt wurden sie vor Ort von Experten mit unterschiedlichen Behinderungen, die die neuen Entwicklungen maßgeblich mitgestalteten.

Die drei besten Projekte wurden ausgezeichnet und durften sich über ein Preisgeld von insgesamt 21.000 Euro freuen.

Die Gewinner-Projekte

1. Platz: Auf der Plattform BIRNE 7.0 können sich Menschen mit Behinderung und Entwickler direkt austauschen. Menschen mit Behinderung stellen dabei konkrete Probleme aus dem Alltag, die dann von Programmieren gelöst werde können.

2. Platz: Mit dem „Multi-Inklusionstool für Notrufe und Hausautomatisierung" können Menschen mit Behinderung Signale in Notfallsituationen absetzen. Dies führt zu mehr Sicherheit und Selbstbestimmung in den eigenen vier Wänden.

3. Platz: Die selbstlernende Bilderkennung „GreenDrop“ verknüpft Piktogramme und Bilder mit Apps auf dem Smartphone. Diese erkennen das Bild und starten daraufhin ganz automatisch.

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen