Noch
  7 Tage
mitmachen
    Noch
  7 Tage
mitmachen
x

Zusätzliche Gewinne

im Gesamtwert von 10 Mio. €
Noch 7 Tage mitmachen
Noch 7 Tage mitmachen

Zusätzliche Gewinne

im Gesamtwert von 10 Mio. €

Fachinformatiker*in für Systemintegration (m/w/d)

Du interessierst dich für den Beruf „Fachinformatiker*in (m/w/d) für Systemintegration"?

Unser Auszubildender Kevin beschreibt dir seine Ausbildungsinhalte.

Ein junger Mann und eine blonde Frau sitzen gemeinsam vor einem Computerbildschirm und arbeiten an einem Code.
„Mein Name ist Kevin und ich bin nun seit knapp sechs Monaten einer der 14 Azubis der Aktion Mensch. Ich kann mich noch gut an meinen ersten Tag bei der Aktion Mensch erinnern. Wir alle wurden herzlich begrüßt und in einer Willkommensveranstaltung mit den ersten wichtigen Informationen versorgt. Natürlich waren wir alle ziemlich aufgeregt, aber das hat sich schnell gelegt, denn die Atmosphäre war locker und positiv. Ich hatte sofort den Eindruck, gut aufgehoben zu sein.

 

In meiner Stammabteilung, dem Informationsmanagement, fühle ich mich sehr wohl. Meine Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich und ich bin viel im Haus unterwegs, um alle Mitarbeiter*innen der Aktion Mensch bei ihren IT-Anliegen zu unterstützen. Sei es, dass es Schwierigkeiten mit dem PC gibt oder das E-Mail-Programm nicht einwandfrei funktioniert. Ich habe gelernt, wie ich eine Fehleranalyse durchführe und Störungen beseitige.
Ein junger Mann und eine blonde Frau sitzen gemeinsam vor einem Computerbildschirm und arbeiten.

Auch wurden mir verschiedene Programmiertechniken gezeigt und der Umgang mit Systemarchitektur, Hardware und Betriebssystemen nähergebracht. Es macht mir Spaß, den Mitarbeiter*innen beratend zur Seite zu stehen. Es gibt mir jedes Mal ein gutes Gefühl, wenn ich bei IT-Problemen helfen kann und die Kolleg*innen anschließend problemlos weiterarbeiten können.

Meine Mittagspausen verbringe ich gerne mit den anderen Azubis. Wir kochen und essen gemeinsam, quatschen und lachen viel. Oft verbringe ich meine Mittagspausen aber auch mit meinen IT-Kolleg*innen. Wir bestellen dann Pizza, treffen uns zum gemeinsamen Essen in der Lounge-Ecke und debattieren über das Bundesligaspiel vom Vorabend. Mein Ausbilder und meine Kolleg*innen sind sehr locker und ich lerne viel von ihnen. Ich bin wirklich froh, dass ich hier bin.“