Generationsgarten vereint Alt und Jung

Sie treffen sich zum Picknick, bauen gemeinsam Tomaten an, bemalen das Gewächshaus neu oder kochen aus den geernteten Früchten Marmelade: Im barrierefreien Generationsgarten des Caritasverbandes Lahr treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung und jeden Alters. Die schrebergartengroße Anlage steht Kindern aus der örtlichen Kindertagesstätte ebenso offen wie den Senioren aus dem betreuten Wohnen. Hier können sie sich austauschen. Gemeinsam ihre Freizeit verbringen. Feiern, miteinander plaudern, ihr Wissen weitergeben oder neues Wissen sammeln. Zum Beispiel lernen, wann genau eine Frucht geerntet werden kann. Oder wie sie schmeckt. Auf diese Weise wächst - neben Früchten und Gemüse - noch etwas anderes: das selbstverständliche Miteinander. „Es gibt keine Berührungsängste untereinander, wenn es um den Garten geht“, bilanziert Katharina Beck nach fast einem Jahr Projektbegleitung. Das beeindruckt die Sozialpädagogin besonders. Denn das baut Vorurteile ab und eröffnet neue Chancen. Beim letzten Sommerfest zum Beispiel. Da kamen so viele neue Besucher und Interessenten wie nie zuvor. So kann es weitergehen.

Die Aktion Mensch fördert den Generationsgarten des Caritasverbandes Lahr mit 4.000 Euro.

Zum Projekt:

www.caritas-lahr.de

Senior und Kind pflanzen eine Blume
Seniorin und Mädchen mit Gießkannen

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555