Jahresbericht 2014

Das Jubiläumsjahr war ein voller Erfolg

Neue Impulse für unser Ziel einer inklusiven Gesellschaft

Aktion Mensch-Vorstand Armin v. Buttlar

Das Jahr 2014 stand ganz im Zeichen unseres Jubiläums: Unter dem Motto „Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor.“ nahmen wir unser 50-jähriges Bestehen zum Anlass, um Bilanz zu ziehen und auf das Erreichte zurückzublicken. Und das ist eine ganze Menge: Seit 1964 hat sich für Menschen mit Behinderung viel getan. Da die inklusive Gesellschaft aber noch immer nicht Wirklichkeit ist, haben wir auch neue Aktivitäten angestoßen, die das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zum Ziel haben.

 

 

Bourani, Fesselballon und Sonderbriefmarke
Anfang April haben wir unsere Jubiläumsaktivitäten in Bonn gestartet. Als Überraschungsgast dabei war Andreas Bourani mit seinem damals noch ganz neuen Hit „Auf uns“. Noch bevor Deutschland Fußball-Weltmeister wurde, durften wir den Song für unseren TV-Spot nutzen. Mit einem Jubiläums-Fesselballon zeigten wir anschließend Präsenz am Himmel über Berlin: Beim offiziellen Auftakt mit Vorstellung der Jubiläums-Sonderbriefmarke am 7. April waren auch unsere Aufsichtsrätin und Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt und Aktion Mensch-Botschafter Rudi Cerne unter den Gästen.

Große Jubiläumsfeier mit Bundespräsident Gauck
Mit Behindertenverbänden und Förderprojekten haben wir den traditionellen Europäischen Protesttag der Menschen mit Behinderung unter unserem Jubiläumsmotto wirkungsvoll am Brandenburger Tor und überall in der Republik begangen. Höhepunkt des Jahres war unsere Jubiläumsfeier im Berliner „Kosmos“, zu der wir unsere Mitglieder, die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und das ZDF, Gäste, Freunde und Förderer eingeladen hatten. Als Festredner gratulierte Bundespräsident Joachim Gauck, der uns „Tatkraft und Entschlossenheit“ beim Engagement für Inklusion bescheinigte.

Alle Informationen zum abgelaufenen Geschäftsjahr in Alltagssprache und Leichter Sprache gibt es als PDF-Download in barrierefreier Ausführung.

Jahresbericht 2014
Jahresbericht 2014 in Alltagssprache (PDF - 6,4 MB)

Jahresbericht 2014 in Leichter Sprache (PDF - 13,6 MB)

Lagebericht 2014
Lagebericht (PDF - 0,2 MB)
 

Zu Gast beim Festakt in Berlin: Bundespräsident Joachim Gauck

Zukunftskongress "Inklusion 2025"
Den Schlusspunkt unserer Aktivitäten bildete der Zukunftskongress in Berlin, bei dem die Teilnehmer Chancen und Risiken für Inklusion vor dem Hintergrund künftiger Trends diskutierten und daraus Handlungsempfehlungen entwickelten. Auf der Internetseite zum Kongress findet man ab Mai die zusammengefassten Ergebnisse zum Nachlesen.

Steigende Lotterieerlöse und große Sichtbarkeit
Das Jubiläumsjahr war ein voller Erfolg. Unsere Lotterieerlöse sind weiter leicht angestiegen. Eine intensive Kommunikation zum Jubiläum, ein emotionaler Jubiläums-Spot und Online-Mitmachaktionen haben die Aktion Mensch 2014 besonders sichtbar gemacht. Neue Unterstützer und Lotterieteilnehmer konnten gewonnen werden. Diejenigen, die uns schon kennen, konnten noch stärker gebunden und von unserer Arbeit überzeugt werden. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsverbänden und dem ZDF hat neue Impulse erhalten, um das gemeinsame Ziel einer Gesellschaft der Vielfalt voranzutreiben und Barrieren in Umwelt und den Köpfen abzubauen.

JAM! - Mit jungen Menschen im Dialog
Erfolgreich starten konnten wir im Sommer auch unser neues Online-Angebot JAM!, das sich an Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren richtet. Mit dem inklusiven Moderatorenduo Kübra Sekin (24) und Christian Loß (24) und der monatlichen Web-TV-Show gingen wir in unserem Jubiläumsjahr einen unkonventionellen und zeitgemäßen Weg in Sachen Jugenddialog. Über dieses Angebot wollen wir Jugendliche für eine inklusive Gesellschaft sensibilisieren und Werte wie Respekt, Toleranz und Solidarität erfahrbar machen.

Zeitgemäße Förderangebote
Um mehr Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu ermöglichen, haben wir im vergangenen Jahr einige neue Förderangebote aufgelegt: Zum Beispiel das Programm „Noch viel mehr vor“, das kleinere lokale Projekte mit bis zu 5.000 Euro unterstützt. Im Bereich Wohnen fördern wir seit Beginn des letzten Jahres Angebote in Wohneinheiten mit bis zu acht Plätzen, die den individuellen Bedürfnissen der Bewohner gerecht werden und die Teilnahme am Alltagsleben ermöglichen. Und auch wer für mehr Barrierefreiheit aktiv wird, kann sich bei uns Unterstützung holen. Gefördert werden kleine Vorhaben, die Barrieren im öffentlich zugänglichen Raum beseitigen.

Unser Thema 2015: Begegnung
Der Schlüssel für eine inklusive Gesellschaft liegt in der Begegnung: Dort, wo Menschen zusammenkommen und sich kennenlernen, haben Berührungsängste und Vorurteile keine Chance mehr. Die Folgen sind mehr Normalität im Umgang und Verständnis füreinander. Deshalb haben wir „Begegnung“ zu unserem Thema für 2015 gemacht. Wir wollen für mehr Begegnung im Alltag sensibilisieren, indem wir zeigen, was dadurch ausgelöst wird und wie sich Denken und Verhalten ändern.
Im März 2015 ist mit dem „Glücks-Los“ unser neues Produkt an den Start gegangen. Es ist nicht nur jünger, frischer und attraktiver, sondern verbindet auch, einmalig in Deutschland, die Chance auf einen Sofortgewinn mit einer dauerhaften Zahlung. Seien Sie dabei und nutzen Sie die neuen Gewinnchancen!

Ihr
Armin v. Buttlar

 

Was Sie tun können

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So können Sie beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen