Auf blauem Hintergrund sind bunte Muster zu sehen. Darauf steht der Text "All inclusive" geschrieben.

Podcast "All inclusive"

In unserem Podcast "All Inclusive" geht es um Inklusion, Chancengleichheit und Zugehörigkeit in unserer Gesellschaft. Jede Woche sprechen wir mit den spannendsten Protagonist*innen Deutschlands über gesellschaftliche Inklusion auf allen Ebenen - jetzt bereits in der zweiten Staffel. Die Gäste leisten alle auf die eine oder andere Art ihren Beitrag für eine inklusive Gesellschaft – und erzählen von den Chancen und Herausforderungen ihrer Arbeit.

Noch immer gibt es eine Vielzahl von Barrieren in unserer Gesellschaft – sowohl physisch, als auch in den Köpfen. Letzteres resultiert oft aus Berührungsängsten, fehlender Präsenz und mangelnder Nähe. Mit “All Inclusive” möchte die Aktion Mensch diese Barrieren abbauen, Menschen zusammenbringen und die Gesellschaft inklusiver machen.
Dazu erzählen spannende Menschen, wie sie mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement Barrieren abbauen – und was die Hörer*innen tun können, um ihren eigenen Beitrag zur Inklusion zu leisten.

Unser wöchentlicher Podcast verbindet spannende Geschichten mit handfesten Fakten - und ist dabei wirklich rundum inklusiv. Angefangen bei unserer Moderatorin Ninia über unsere vielfältigen Gäste hin zu einer bunten und diversen Themenauswahl steht Inklusion bei "All Inclusive" immer im Fokus.
Darüber hinaus bieten wir für jede Folge neben der Audiodatei auch eine Transkription für Gehörlose an. Denn Teilhabe für alle ist uns ein Herzensanliegen.

Podcast-Special 
zum Thema Arbeit

Visual zeigt eine junge Frau vor grünem Hintergrund mit bunten Streifen. Oben steht: All inclusive. Rechts unten steht: Podcast special

Special Arbeit - Teil 3: Depressionen im Beruf

Kathrin und Erik, wie gehe ich beruflich mit einer Depression um? Depressionen gehören zu den häufigsten und am meisten unterschätzten Erkrankungen unserer Gesellschaft. In der dritten und letzten Episode unseres Podcast-Spezials geht Ninia der Frage nach, wie Betroffene im Arbeitsumfeld mit einer Depression umgehen können. Den Vorgesetzten erzählen oder nicht? Autorin Kathrin Weßling erklärt, warum sie heute nicht mehr so offen mit ihrer Depression umgehen würde. Für sie ist klar, dass psychische Belange von Mitarbeitenden ernster genommen werden müssen – insbesondere von männlichen Arbeitgebern. Auch der Psychotherapeut Erik Leichter spricht sich im Gespräch mit Ninia für mehr Aufklärung unter Arbeitgebenden und Prävention aus. Depressionen sind so individuell, dass es keine pauschale Lösung geben kann. Fest steht allerdings: Darüber sprechen hilft. 

Höre dir jetzt Teil 3 unseres Specials Arbeit an:

Hier geht es zum Podcast

Hier kannst du dir die Transkription zu dieser Folge von "All Inclusive" als PDF herunterladen

Weitere Folgen
Jetzt anhören

Ein Porträtfoto der Soziologin Jutta Allmendinger.
Folge 14
Ein Porträtfoto von Jürgen Dusel.
Folge 16
Ein junger Mann in grau-blauem Anzug lächelt in die Kamera.
Folge 20
Ein junger Mann mit dunkelblauem Hemd und brauner Kappe. Er sitzt im Rollstuhl und lächelt in die Kamera.
Folge 21
Ein Foto von Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales.
Folge 24
Ein Mann mit Halbglatze und Bart steht vor einer hellen Backsteinwand und blickt freundlich in die Kamera.
Folge 25

Noch mehr Folgen von
All Inclusive

Noch mehr "All Inclusive"

Du möchtest dir noch weitere Folgen von "All Inclusive" anhören? Alle Folgen der ersten Staffel findest du hier.

 

Infos zu unserer Moderatorin
Ninia LaGrande

Eine junge Frau mit Brille und pinkem Pullover steht vor einem hellblauen Hintergrund.

Ninia LaGrande (geboren 1983) lebt und arbeitet in Hannover. Sie moderiert – vor der Kamera und auf Bühnen – verschiedenste Formate, Diskussionen und Veranstaltungen mit den Schwerpunkten Inklusion, Feminismus, Politik und Mode.

Auch bei Instagram und anderen sozialen Netzwerken setzt sie sich aktiv für feministische und inklusive Themen ein. 2016 hat sie den Hashtag #ausnahmslos mit initiiert und wurde dafür mit dem Clara-Zetkin-Frauenpreis für politische Intervention ausgezeichnet.

Ninia produziert regelmäßig Podcasts, schreibt Kolumnen und Texte für diverse Zeitungen, Magazine und Online-Portale und tritt regelmäßig auf Poetry Slams in Deutschland und im Ausland auf. Außerdem führt sie ehrenamtlich – als Vertreterin für Menschen mit Behinderung – den Vorsitz des Beirats zur Bewerbung Hannovers als Kulturhauptstadt Europas 2025.

Im September 2015 war Ninia Testimonial der Glückslos-Kampagne der Aktion Mensch und spielte im TV-Spot eine der Hauptrollen. 2016 war sie Kolumnistin für "Menschen.", das Magazin der Aktion Mensch.