Inklusives Schreinern im Streichelzoo

Sägen, hämmern, schrauben: Menschen mit Behinderung und Schüler aus Allmannshofen tobten sich bei einem Projekt gemeinsam handwerklich aus. Der Streichzoo am Kloster Holzen ist nun um einen Stall für Kleintiere reicher. Und die Werkstatt-Mitarbeiter und Achtklässler haben ganz praktisch erlebt, wie selbstverständlich das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung sein kann. 

Das Hotel im Kloster Holzen in Allmannshofen ist ein beliebtes Ausflugziel. Dass die Hasen und Meerschweinchen im dortigen Streichelzoo nun einen neuen, begehbaren Stall haben, ist einem inklusiven Projekt des Dominikus-Ringeisen-Werks zu verdanken. Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit Behinderung Holzen und Schüler der achten Klasse der Mittelschule Meitingen errichteten ihn gemeinsam. Mit viel Eifer machten sie sich unter Anleitung eines Schreinermeisters an die Arbeit. Die Schüler besuchen eine Praxisklasse, in der Hauptschüler besonders gefördert und für das Berufsleben vorbereitet werden. Beim Projekt mit den Werkstatt-Mitarbeitern erlernten sie viel mehr als nur neues handwerkliches Geschick: Sie erlebten auch, wie bereichernd inklusive Begegnungen sein können.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt Inklusives Schreinern im Streichelzoo Kloster Holzen des Dominikus-Ringeisen-Werks in Allmannshofen mit 5.000 Euro.

Zum Projekt:

Informationen zum Streichelzoo im Kloster Holsen

Ein Mann mit Downsyndromsägt unter Anleitung ein Brett
Ein Mann mit Downsyndrom streichelt eine Ziege

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555