Neuigkeiten nach Themen

Das bewirken wir

Drei Kinder mit und ohne Behinderung spielen in einem Park.

Wir setzen uns für eine Gesellschaft ein, in der Unterschiede ganz normal sind. Das erreichen wir mit unseren sozialen Förderprojekten, bunten Initiativen und Aktionen.

Erfahre hier mehr!

Finde Projekte in deiner Nähe

Ausschnitt einer Deutschlandkarte mit verschiedenen Symbolen, die auf geförderte Projekte hinweisen.

Wir fördern bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat in ganz Deutschland. Du möchtest wissen, wen wir in deiner Stadt unterstützen oder wo du dich engagieren kannst? Dann schau doch mal auf unserer interaktiven Landkarte nach!

Jetzt loslegen

KIMI-Siegel 2019

Preis für die Bunte Bande

Die Bunte Bande wird mit dem KIMI-Siegel für Vielfalt ausgezeichnet. Das Siegel wird an Neuerscheinungen vergeben, die vielfältige und fantasievolle Geschichten für Kinder und Jugendliche erzählen.

Eine Zeichnung von fünf Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Sie sind die Bunte Bande.

Die Bunte Bande wird in diesem Jahr erneut ausgezeichnet: Sie erhält das KIMI-Büchersiegel für vielfältige Kinder- und Jugendbücher. Die Jury hat aus einer großen Vielzahl an Neuerscheinungen diejenigen ausgewählt, die bunt und fröhlich, realistisch und fantasievoll, vor allem aber beiläufig vielfältig und ohne Klischees Geschichten aus der Welt von Kindern und Jugendlichen erzählen. Das KIMI-Siegel soll als Art „Blauer Engel“ für Vielfalt im Kinder- und Jugendbuch stehen, so die Veranstalter.

Auch die Juryvertreter mit und ohne Behinderung spiegeln eine vielfältige und inklusive Gesellschaft wider. Sie setzen sich zusammen aus Vertretern der Wissenschaft, der pädagogischen Arbeit, dem Stiftungswesen, der inklusiven Bloggerszene, Autoren und Experten aus der Kinder- und Jugendförderung. Neben ihnen haben auch Kitagruppen sowie Kinder und Jugendliche an der Auswahl teilgenommen: Die Teams wählten anhand selbstbestimmter Kriterien herausragende, vielfältige Kinder- und Jugendbücher aus, um mit KIMI ein öffentlich gut wahrnehmbares Zeichen zu setzen.

Die Bunte Bande: Kennenlernen und bestellen

Mehr zum KIMI-Siegel und die Preisträger erfahren


Preisverleihung 2019

Inklusionsstarke Unternehmen

Fünf Unternehmen wurden in diesem Jahr mit dem Inklusionspreis für die Wirtschaft ausgezeichnet. Sie setzen sich mit ihrem Engagement für ein inklusives und chancengleiches Arbeitsumfeld ein.

Ein Foto aller Preisträger beim Inklusionspreis für die Wirtschaft 2019.
© zeichensetzen / Pletz

Inklusion spielt für immer mehr Arbeitgeber in Deutschland eine entscheidende Rolle – diese Relevanz unterstreicht auch der Inklusionspreis für die Wirtschaft.

Dieser wird jährlich von der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Charta der Vielfalt und dem UnternehmensForum an vorbildliche Unternehmen im gesamten Bundesgebiet verliehen.

In diesem Jahr erhielten fünf Unternehmen den renommierten Preis in Berlin: der Automobilkonzern Daimler, die Deutsche Telekom, der Onlinehändler Zalando, der Transportdienstleister Quick Line sowie der Werkzeughandel Schär.

Die Unternehmen wurden in Anwesenheit des Schirmherren Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, ausgezeichnet. "Politik und Verwaltung können Inklusion – gerade im Arbeitsleben – nicht alleine erreichen. Dafür brauchen wir viele Unterstützer auf allen Ebenen", sagte Heil bei der Verleihung. "Deshalb freut es mich, dass sich mit den Preisträgern ganz verschiedene Unternehmen unterschiedlicher Größe mit Schaffenskraft und Engagement diesem Ziel ebenfalls verschrieben haben. Das hat Signalwirkung und regt zum Nachdenken an", würdigte er den Vorbildcharakter der ausgezeichneten Betriebe.

Mehr zum Inklusionspreis für die Wirtschaft 2019

Du bist selbst Arbeitgeber und möchtest dich für Inklusion in deinem Unternehmen einsetzen?

Gestalte deine Website barrierefrei

Setze dich für deiner Mitarbeiter ein


Barrierefreies Kinderbuch

Auszeichnung für die Bunte Bande

Unser barrierefreies Kinderbuch "Das gestohlene Fahrrad" aus der Bunte Bande-Reihe wurde mit dem internationalen IBBY-Award ausgezeichnet!

Eine Zeichnung von fünf Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Dazu der Text: Auszeichnung für unser barrierefreies Bunte Bande-Buch!

Ein herausragendes Buch für Kinder und Jugendliche mit Behinderung: Unser barrierefreies Bunte Bande-Buch "Das gestohlene Fahrrad" wurde in die Liste der internationalen "Outstanding Books for Young People with Disabilities 2019" des IBBY aufgenommen.

Die internationale Jury stellt alle zwei Jahre einen Empfehlungskatalog mit geeigneten Büchern aus aller Welt zusammen, die sich mit Behinderung befassen und sich an Kinder und Jugendliche mit Behinderung richten.

Das Bunte Bande-Buch "Das gestohlene Fahrrad" ist eines von zwei deutschen Büchern, das in diesem Jahr in die Liste herausragender Bücher aufgenommen wurde. Das inklusive Kinderbuch kann auf ganz unterschiedliche Arten gelesen werden. Es ist in Alltagssprache, in Leichter Sprache und in Braille-Schrift verfügbar.

Am 1. April werden die herausragenden Bücher bei der IBBY-Pressekonferenz in Bologna vorgestellt, danach kannst du den Empfehlungskatalog auf den Internetseiten des IBBY herunterladen.

Mehr über den IBBY-Award (in englischer Sprache)

Mehr über "Das gestohlene Fahrrad" erfahren


Arbeit

Inklusionspreis 2019

Der Inklusionspreis zeichnet Unternehmen aus, die sich besonders für Inklusion von Mitarbeitern mit Behinderung einsetzen. Noch bis zum 31. Oktober kannst du dich bewerben.

Ein junger Mann arbeitet an einer Prothese.

Bereits zum siebten Mal wird der Inklusionspreis für die Wirtschaft 2019 verliehen: Er geht an Unternehmen jeder Größe oder Branche, die sich besonders für Inklusion von Menschen mit Behinderung einsetzen.

Wenn du ein Unternehmen vorschlagen oder dich selbst bewerben möchtest, kannst du bis zum 31. Oktober 2018 deine Bewerbung einreichen. Viel Erfolg!

Zur Bewerbung


Inklusionspreis 2019

Jetzt bewerben

Der Inklusionspreis für die Wirtschaft 2019 zeichnet Unternehmen verschiedener Größen aus, die auf innovative und vorbildliche Weise zeigen, wie ein inklusiver Arbeitsalltag erfolgreich gestaltet werden kann.

Eine junge Frau im Rollstuhl sitzt an einem Schreibtisch und arbeitet am Computer.

Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen schafft einen Mehrwert für Unternehmen – das wollen die initiierenden Organisationen des Inklusionspreises für die Wirtschaft zeigen. Der Preis wird 2019 bereits zum siebten Mal verliehen. Unternehmen aller Größenordnungen aus allen Branchen werden dazu aufgerufen, sich zu bewerben. Zudem können herausragende Arbeitgeber für den Preis vorgeschlagen werden.

Initiiert wird der Preis von der Bundesagentur für Arbeit (BA), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Charta der Vielfalt und dem UnternehmensForum. Der Inklusionspreis will gute Beispiele und Wege aufzeigen, um einen vielfältigen und innovativen Arbeitsplatz zu verwirklichen. „Denn gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben ist ein Gewinn für alle – insbesondere für die Menschen selbst und für die Arbeitgeber“, erklärt der BA-Vorstandsvorsitzende Detlef Scheele für den Initiatorenkreis.

Arbeitgeber können sich bis zum 31. Oktober 2018 bewerben oder für den Preis vorgeschlagen werden.

Jetzt bewerben