Neuigkeiten nach Themen

ZDF „Menschen – das Magazin“

Der Alltag von Risikogruppen in der Krise

Die ZDF-Sendereihe „Menschen – das Magazin“, befasst sich in drei Folgen mit den besonderen Lebensumständen von Menschen mit Behinderung und armen Menschen in der Corona-Krise. Die erste Folge erschien am vergangenen Samstag, 4. April, und ist in der ZDF-Mediathek abrufbar. Die beiden folgenden sind an den kommenden Samstagen zu sehen, 11. und 18 April 2020, jeweils um 12.05 Uhr.

Porträt Sandra Olbrich ZDF

In den verschiedenen Beiträgen erklären Menschen mit Behinderung, wie sie mit dem erhöhten Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs umgehen. Wie bedrohlich ein ambulanter Assistenz- und Pflegekräftemangel für sie ist. Vor welchen Herausforderungen besonders Menschen mit kognitiven Einschränkungen und ihre Familien stehen, weil nach der Schließung von Werkstätten und Einrichtungen ihre gewohnten Tagesstrukturen und ihre Betreuung weggefallen sind.

Auch die Probleme, die sich für Kinder aus sozial schwachen Familien und viele Hartz-4-Empfänger*innen ergeben, behandeln die Beiträge: Denn dadurch, dass Anlaufstellen für Kinder- und Jugendliche oder auch Angebote wie das der Tafeln e.V. schließen mussten, gerät ihre Versorgung mit Lebensmitteln und teilweise auch der Schutz von Kindern in Gefahr.

Wie die Aktion Mensch mit ihrer Corona-Soforthilfe dazu beiträgt, diese Folgen der Corona-Krise zu bewältigen, erklärt Christina Marx, Sprecherin der Aktion Mensch in der Sendung vom 4. April.

Und noch etwas zeigen die Beiträge von „Menschen das Magazin.“: In der Not rücken viele Menschen zusammen und helfen einander.

Zur Sendung


Konferenz zum digitalen Arbeitsplatz

Digitale barrierefreie Arbeitswelt

Wie lassen sich Arbeitsplätze digital und barrierefrei gestalten? Und welche Potenziale lassen sich dadurch für Unternehmen und Kunden entfalten? Am 4. März bietet eine Veranstaltung bei der Aktion Mensch in Bonn praxisnahe Einblicke.

Ein Mann und eine Frau schauen auf einen Bildschirm.

Menschen mit Behinderung sind häufig gut ausgebildete Fachkräfte. Ihre Teilhabemöglichkeiten an der Arbeitswelt steigen dank der Digitalisierung ständig an – sowohl als Arbeitnehmer*innen als auch als Verbraucher*innen.

Für Unternehmen bietet sich dadurch die Chance, eine neue Zielgruppe für sich zu gewinnen. Voraussetzung sind digital und barrierefrei gestaltete Arbeitsplätze und Kundenerlebnisse.

Am 4. März bietet die Aktion Mensch mit Unterstützung der Project Alliance und BÖCKER ZIEMEN eine innovative Veranstaltung, die sich genau diesem Thema widmet:

Digital und barrierefrei arbeiten – einfacher als gedacht!

Die Veranstaltung findet bei der Aktion Mensch in Bonn statt. Zu den Referent*innen zählt unter anderem Christina Marx, Leiterin der Aufklärung bei der Aktion Mensch. Im Fokus stehen interessante Vorträge und Diskussionen über gesetzliche Rahmenbedingungen, Praxisbeispiele und die zukünftige Entwicklung des digitalen barrierefreien Arbeitsplatzes. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, konkrete Anwendungsbeispiele in einem interaktiven Parcours zu entdecken.

 


Inklusives Kinderbuch

Design-Preise für die Bunte Bande

Das einzigartige Kinderbuch der Aktion Mensch setzt auf Inklusion von Anfang an und wurde dafür mit gleich zwei Design-Preisen ausgezeichnet.

Das Titelbild des inklusiven Bunte Bande-Buchs.

Von der Jury des German Design Award wurde das inklusive Kinderbuch "Die Bunte Bande – Das gestohlene Fahrrad" in der Kategorie Universal Design gewürdigt. Das internationale Gremium zeigte sich beeindruckt von dem außergewöhnlichen Buchkonzept, das drei Bücher in einem Exemplar vereint – kindgerechte Alltagssprache, Leichte Sprache und Brailleschrift: "Ein vorbildliches, barrierefreies Buch, das nicht nur niemanden mehr ausschließt, sondern bereits bei Kindern ein Bewusstsein für das gesellschaftlich relevante Thema Inklusion schafft.“

Ebenfalls für sein inklusives Design-Konzept ausgezeichnet wurde das Bunte Bande-Buch von der International Association for Universal Design. Bei der Preisverleihung in Tokyo erhielt das Kinderbuch die Silbermedaille in der Kategorie Communication Design

mehr über die Bunte Bande erfahren

 


Frohes neues Jahr

Dinner for One“ mal anders

Manche Dinge gehören zu Silvester wie das Feuerwerk und Konfetti – so wie unsere alternative Version des Klassikers „Dinner for One“. Denn wir stellen die Frage: Was wäre eigentlich anders, wenn der Butler in dem Sketch eine Behinderung gehabt hätte?


Magazin "Menschen. Inklusiv leben"

Lebenslanges Lernen

Das Thema inklusive Erwachsenenbildung steht im Fokus der neuen Ausgabe des Aktion Mensch-Magazins „Menschen. Inklusiv leben“.

Das aktuelle Magazin liegt aufgeschlagen auf einem Tisch. Daneben eine Kaffeetasse.

Notwendigkeit und Nutzen von lebenslangem Lernen sind heutzutage unstrittig – nicht nur im beruflichen Kontext. Erwachsenenbildung kann auch der Persönlichkeitsentfaltung und -stärkung dienen oder der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Umso wichtiger, dass möglichst viele Weiterbildungsangebote barrierefrei und inklusiv werden.

In der neuen Ausgabe des Aktion Mensch-Magazins „Menschen. Inklusiv leben“ stellen wir gute Beispiele aus der Praxis vor – und zeigen, wo es noch hakt beim Recht auf Erwachsenenbildung für alle.
Es besteht die Möglichkeit die aktuelle Ausgabe online kostenlos zu bestellen, oder als barrierefreies PDF herunterzuladen. Ausgewählte Beiträge der Ausgabe stehen auch als Hörversion und in Einfache Sprache übersetzt zur Verfügung:

zu "Menschen. Inklusiv leben"