Förderprojekte

aktion-mensch-foerderprojekte-buehne.jpg

Wir fördern bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat. Darunter sind inklusive Krabbelgruppen, in denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen können, neue Integrationsbetriebe und Freizeitaktivitäten, bei denen das Miteinander groß geschrieben wird. Hier stellen wir dir ein paar Beispiele unserer geförderten Projekte vor.

Unterstütze auch du Projekte wie diese – mit einem Aktion Mensch-Los!

Fünf junge Frauen lachen an einem großen Tisch.

Gemeinsam zuhause in der inklusiven WG

In den Wohngemeinschaften von „Gemeinsam Leben Lernen“ (GLL),  leben Menschen mit und ohne Behinderung zusammen – selbstverständlich, solidarisch und auf Augenhöhe.
Eine ältere Frau sitzt an einem Nähtisch. Auf dem Tisch liegen verschiedene Stoffe.

Langenau inklusiv kreativ erleben

Die BruderhausDiakonie ermöglicht mit ihren Angeboten umfassende Teilhabe.
Im Vordergrund sind zwei Männer mit der Elektro-Rikscha zu sehen. Im Hintergrund folgen weitere Radfahrer auf dem Waldweg.

Barrierefrei unterwegs

Ausflüge und kleine Radtouren im Umland von München sind mit der E-Bike-Rikscha der Lebenshilfe möglich.
Zwei Männer lächeln sich während der Probe an.

„Die Glücksritter“

Seit 2015 gibt es die Theatergruppe „Glücksritter“. In dem Ensemble spielen Beschäftigte und Mitarbeiter*innen von der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück (twp) Theater.
Ein Junge rührt Teig in einer Schüssel. Im Hintergrund sind zwei weitere Kinder zu sehen.

Gesundes selbst gemacht

Zusammen mit den Kindern werden Speisepläne und Einkaufslisten erstellt, eingekauft, gekocht, und gebacken.
Der Kirchenchor singt im Hintergrund. Im Vordergrund spielt ein Mann auf einem Flügel.

Direkt und emotional

2010 gründete sich der Chor "rahmenlos & frei". Seitdem bilden die Sänger*innen des Kirchenchors jeweils den krönenden Abschluss des Kulturprogramms der Vesperkirche Stuttgart.
Eine Mitarbeiterin des Cafes und Rudi Cerne reden an der Bar.

Vielfalt an der Café-Bar

So bunt wie auf den Tellern geht es auch hinter den Kulissen zu.
Die Kellnerin serviert einer Frau das Essen am Tisch.

Bunt schmeckt besser

Die inklusiven Bistros sind besondere Treffpunkte für alle Menschen in Kattenturm und Huckelriede.
Ein Mädchen und ein Junge in Winterjacken und mit Mützen stehen am Strand. Sie halten kleine Eimer in den Händen und lächeln in die Kamera.

Inklusives Feriendorf

Im Familienferiendorf Schillig sind finanziell geförderte Familienurlaube möglich.
Ein Hotel-Mitarbeiter hantiert mit den Saft-Karaffen am Frühstücks-Buffet.

Ein Hotel für alle

Im Marco Polo-Hotel in Münster sind Barrierefreiheit und Inklusion Normalität.

Das könnte Sie auch interessieren

Gewinnerin Gaby steht lachend in einem Goldregen. Sie hält ein Glücks-Los in den Händen.

Mach weitere Projekte möglich

Gewinnchancen auf bis zu 2 Millionen Euro und gleichzeitig noch etwas Gutes tun? Entscheide dich jetzt für dein Wunsch-Los und unterstütze soziale Projekte in ganz Deutschland.