Kooperationen

Unsere Kooperationspartner

Bei Veranstaltungen, Aufklärungsprojekten, Studien, aber auch im Lotteriebereich arbeiten wir mit unterschiedlichen Partnern zusammen. Sie unterstützen uns bei unserem Ziel, Inklusion in alle Bereiche der Gesellschaft zu tragen.

Typische Kooperationen sind zum Beispiel:

Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.

InklusivKreativ – Ein Wettbewerb für Kinder und Jugendliche

Was können Kinder und Jugendliche tun, damit das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung gelingt? Diese Frage stellten Aktion Mensch und die AWO Kindern und Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet. In zahlreichen Geschichten, Fotos, Collagen, Audio-Beiträgen oder Filmen thematisieren sie ihre Ideen zu einer Welt, die an alle denkt. Die spannendsten Beiträge wurden mit einer Klassenfahrt, Workshops oder Kinobesuchen ausgezeichnet.

Mehr zum Wettbewerb und alle Beiträge

Aktion Mensch und BRK-Allianz

Von der Vision zum Menschenrecht

Alle vier Jahre erstellt die Bundesregierung einen Bericht zum aktuellen Stand der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Der „UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ in Genf prüft diesen Bericht auch unter Berücksichtigung eines Parallelberichts zivilgesellschaftlicher Organisationen. Dieser Parallelbericht wird in Deutschland von der BRK-Allianz, der Allianz der deutschen Nichtregierungsorganisationen zur UN-Behindertenrechtskonvention, verfasst. Die Aktion Mensch kooperiert mit der Allianz, indem sie die Entwicklung und Veröffentlichung des Parallelberichts unterstützt und ihn zugänglich macht für alle Menschen.

Der aktuelle Parallelbericht im PDF-Dokument

Bundesliga-Stiftung

Gemeinsam für Inklusion

Inklusion voranzutreiben und das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern – das ist das Ziel der Kooperation von Aktion Mensch und Bundesliga-Stiftung. Unter dem Motto „Gemeinsam für Inklusion“ werden die beiden Partner in den kommenden Jahren Projekte im Sportbereich unterstützen. Mehr zu dieser Kooperation erfahren Sie unter Sport.

Diakonie und Evangelische Jugend Deutschland

Jugendarbeit inklusiv

Wie können mehr junge Menschen mit Behinderung an der außerschulischen Jugendarbeit teilnehmen und von dieser profitieren? Gemeinsam mit der Aktion Mensch entwickeln die Diakonie Deutschland e.V. und die Evangelische Jugend Deutschlands (aej) didaktische Maßnahmen und Empfehlungen zur Raumgestaltung und Personalschlüssel für die inklusive Jugendarbeit. Die Empfehlungen richten sich dabei nicht nur an direkte Akteure, sondern auch an Politiker, Jugendämter, Behindertenbeauftragte und Medien.

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege

Raus aus der Nische – rein in den Arbeitsmarkt

Menschen mit hohem Assistenzbedarf bleiben immer noch weitgehend vom allgemeinen Arbeitsmarkt ausgeschlossen. Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitskollegen tun sich häufig schwer, sich Menschen mit Behinderung als Mitarbeiter und Kollegen vorzustellen. Potenziellen Arbeitgebern mangelt es oft an qualifizierten Informationen. Sie kennen sich nicht aus mit den Möglichkeiten, ihren Kompetenzen und Qualifikationen. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf“ regt die Aktion Mensch Diskussionen zu diesem Thema an und setzt wichtige Impulse für die rechtliche und fachliche Weiterentwicklung von Konzepten. Denn jeder sollte die Möglichkeit haben, Schule, Ausbildung und Arbeitsplatz frei wählen zu können.

Handelsblatt Research Institut

Wie inklusiv ist unser Arbeitsmarkt?

Menschen mit Behinderung profitieren von der positiven Tendenz am Arbeitsmarkt deutlich weniger als Menschen ohne Behinderung. Dies belegt das erstmals erhobene Inklusionsbarometer der Aktion Mensch zum Thema Arbeit. Das Barometers, das in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt Research Institute entwickelt wurde, gibt Auskunft über den Grad der Inklusion in der Arbeitswelt. Es setzt sich aus Teilergebnissen zur Lage und zum Klima zusammen und wird von der Aktion Mensch ab 2013 jährlich erhoben.

Mehr zu den aktuellen Ergebnissen im PDF-Dokument

Senator Film Verleih

Mein Weg nach Olympia

Eine der Kooperationen der Aktion Mensch mit Senator Film Verleih ist die gemeinsame Vorstellung von Niko von Glasows Dokumentarfilm  „Mein Weg nach Olympia“. Der Dokumentarfilm, der Leistungssportler aus aller Welt auf ihrem Weg zu den Paralympics 2012 in London begleitet, feierte am 8. Oktober 2013 Deutschland-Premiere in der Lichtburg in Essen. Die Aktion Mensch unterstützte den barrierefreien Filmauftakt, so dass Menschen mit Behinderung an der Veranstaltung teilnehmen konnten. Durch Kooperationen wie diese will die Aktion Mensch dazu beitragen, dass Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung abgebaut werden.

Informationen, Bilder sowie einen Filmtrailer finden Sie hier

Sozialhelden e.V.

Medien schaffen Wirklichkeit

Floskeln wie „an den Rollstuhl gefesselt oder „trotz der Behinderung“ haben nichts in der Medienlandschaft verloren – sie reduzieren Menschen mit Behinderung auf ihre Defizite.

Der Verein Sozialhelden e.V. hat in Kooperation mit der Aktion Mensch ein Onlineportal für Journalisten entwickelt mit Tipps zu einer Berichterstattung ohne Klischees und Vorurteile. Die Onlineplattform soll dazu beitragen, dass auch über sensible Themen im Kontext von Behinderung zukünftig vorurteilsfreier und unvoreingenommener in den Medien berichtet wird. Auch sollen Menschen mit Behinderung in der Berichterstattung grundsätzlich als gleichberechtigt und als potenzielle Leistungsträger einer inklusiven Gesellschaft dargestellt werden. Ein gesellschaftliches Umdenken in Richtung Inklusion ist das gemeinsame Ziel.

Mehr auf der Website www.leidmedien.de

Spaß am Lesen Verlag

Für eine Sprache, die jeder versteht

Gemeinsam mit dem Spaß am Lesen Verlag hat die Aktion Mensch den ersten Bestseller in Einfacher Sprache herausgeben: das Buch zum Kinoerfolg „Ziemlich beste Freunde“. Ziel der Kooperation ist die Teilhabe aller Menschen am Lesen. Über 14 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung, also 7,5 Millionen Menschen in Deutschland haben Schwierigkeiten beim Lesen. Dazu gehören neben Menschen mit kognitiven Einschränkungen, Lernschwierigkeiten oder Legasthenie auch Jugendliche, die wenig lesen und ältere Leute, die sich nicht lange konzentrieren können. Sie profitieren von einer Sprache der kurzen Sätze und leicht verständliche Worte.

Deutsche UNESCO-Kommission

Inklusion – Zukunft der Bildung

Wie können Staat, Lehrer, Eltern und Behörden Inklusion in die deutsche Bildung tragen?

Mit dem Gipfel „Inklusion – Zukunft der Bildung“ möchten die Aktion Mensch und die Deutsche UNESCO-Kommission Akteure aus der deutschen Bildungslandschaft und Menschen mit Behinderung vernetzen. Ziel ist es, gemeinsam Leitlinien für eine inklusive Bildung zu erarbeiten, die bundesweit eingesetzt werden können.

UnternehmensForum

Inklusionspreis für engagierte Unternehmen

Das UnternehmensForum ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Konzernen und mittelständischen Firmen, die sich zum Ziel gesetzt haben, Menschen mit Behinderung oder gesundheitlicher Einschränkung die volle Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Jedes Jahr zeichnet das UnternehmensForum besonders engagierte Unternehmen mit einem Inklusionspreis aus. Bei der Auswahl der engagierten Unternehmen vertritt Vorstandsvorsitzender Armin v. Buttlar die Aktion Mensch als Mitglied in der Jury.

Infos zur Preisverleihung 2013

Unsere Partner im Geschäftskundenbereich

Soziales Engagement wird für Unternehmen immer wichtiger. Viele Unternehmen engagieren sich durch Kooperationen oder den Kauf von Losen für die Aktion Mensch und tragen damit unsere Botschaft „Das WIR gewinnt“ weiter.

Deutsche Telekom AG

Erfolgsrezept bei Reklamationen

Die Telekom Deutschland bietet ihren Kunden im Kulanzfall verschiedene Geschenke an, unter anderem das Jahreslos der Aktion Mensch. Dieses ist innerhalb des Angebots das beliebteste Geschenk: Die Kunden der Telekom schätzen es besonders, weil man mit dem Los Projekte für Menschen mit Behinderung unterstützen und gleichzeitig gewinnen kann.

Lufthansa WorldShop

Losgutscheine im Prämienprogramm Miles & More

Bereits seit mehreren Jahren können die Teilnehmer des Prämienprogramms Miles & More ihre gesammelten Punkte gegen zwei verschiedene Los-Varianten des 5 Sterne-Loses eintauschen. Die Losgutscheine werden dabei auch sehr gerne als Geschenk genutzt.

Accor Hotels

Geschenk-Lose als Geburtstagsgeschenk für Mitarbeiter

Bereits seit 2005 verschenken die Accor Hotels an ihre Mitarbeiter zum Geburtstag das Jahreslos. Die Los-Geschenke sind dabei Teil der Betriebsvereinbarung. Bisher haben fast 4.500 Mitarbeiter mit ihrem Jahreslos gewonnen.

Deutsche Postbank AG

Sparen und Gutes tun

Das setzen die Postbank und die Aktion Mensch mit dem "Postbank Gewinnsparen" um. Für jeden Euro, der den Sparern am Jahresende als Bonus gutgeschrieben wird, spendet die Postbank zusätzlich einen Cent an die Aktion Mensch. Die Kooperation zwischen Postbank und Aktion Mensch besteht bereits seit 2004. Bis heute spendete die Postbank rund 1,9 Millionen Euro.

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?