Neuigkeiten nach Themen

Das bewirken wir

Drei Kinder mit und ohne Behinderung spielen in einem Park.

Wir setzen uns für eine Gesellschaft ein, in der Unterschiede ganz normal sind. Das erreichen wir mit unseren sozialen Förderprojekten, bunten Initiativen und Aktionen.

Erfahre hier mehr!

Finde Projekte in deiner Nähe

Ausschnitt einer Deutschlandkarte mit verschiedenen Symbolen, die auf geförderte Projekte hinweisen.

Wir fördern bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat in ganz Deutschland. Du möchtest wissen, wen wir in deiner Stadt unterstützen oder wo du dich engagieren kannst? Dann schau doch mal auf unserer interaktiven Landkarte nach!

Jetzt loslegen

#MissionInklusion

Das war das Jugendaktionscamp

Beim Jugendaktionscamp in Bonn kamen vom 3. bis 5. Mai 100 junge Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto #MissionInklusion zusammen – mit Videos, Fotos & Berichten blicken wir jetzt auf drei spannende Tage zurück.

Workshops, Vorträge, Gruppenarbeiten und vieles mehr – nach unserem Jugendaktionscamp im Mai zeigen wir euch, was die Teilnehmer gemeinsam mit den Moderatoren, Speakern und Workshop-Leitern erlebt und innerhalb kürzester Zeit erarbeitet haben.

Drei Tage lang haben die Teilnehmer gemeinsam kreativ gearbeitet, kommuniziert und konzipiert. Im Workshop mit Rapper Sittin' Bull wurden eigene Songs kreiert, mit Andi Weiland von den Sozialhelden wurde die Social Media-Welt näher unter die Lupe genommen und mit dem Video-Kolumnisten Tarik Tesfu sprachen die Teilnehmer über Themen wie Empowerment, Feminismus und das World Wide Web.

Daneben gab es inspirierende Keynotes von jungen Menschen, die von ihrem persönlichen Engagement berichtet haben. Mit dabei waren die Inklusionsbotschafterin Joscha Röder, die Aktivistin Franzi Bassenge von "Fridays For Future" sowie der Moderator Younes von "die Datteltäter". Nach jeder Keynote hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen, miteinander zu diskutieren und auch persönlich mit den Speakern ins Gespräch zu kommen.

Hier geht's zum Rückblick auf das Jugendaktionscamp #MissionInklusion

Hightech-Brille "HoloLens"

Durchblick im Museum

Im Hamburger FC St. Pauli-Museum feiert in dieser Woche eine technologische Innovation Weltpremiere: Mit der Mixed-Reality Brille "HoloLens" können auch sehbehinderte und blinde Menschen die aktuelle Ausstellung "KIEZBEBEN – die zweite Geburt des FC St. Pauli" erleben.

Ein Mann mit VR-Brille besucht eine Ausstellung im FC St. Pauli Museum.

Das Nürnberger Unternehmen "INCLUSIFY" macht den Besuch im Museum mit einer innovativen Hightech-Brille auch für Menschen mit Sehbehinderung erlebbar. Auf Basis der Microsoft Mixed-Reality-Brille "HoloLens" haben sie ein innovatives Wegeleitsystem für Museen und andere kulturelle Einrichtungen entwickelt. Die Innovation wird heute in der neuen Ausstellung KIEZBEBEN – die zweite Geburt des FC St. Pauli im Hamburger FC St. Pauli-Museum erstmals öffentlich vorgestellt.

Mit der Hightech-Brille können sich Besucher mit Sehbehinderung frei in den Ausstellungsräumen bewegen und die Exponate durch den dreidimensionalen Sound ganz anders als bei konventionellen Audio-Guides erleben. Der 3D-Sound lässt einen lebendigen, räumlichen Eindruck entstehen, der beim Hören mitten ins Geschehen zieht – und für ein intensives Erlebnis im Museum sorgt.

Die Aktion Mensch unterstützt den Einsatz der Hightech-Brille "HoloLens" gemeinsam mit der Abteilung Fördernde Mitglieder (AFM) und den KIEZHELDEN des FC St. Pauli. Das Projekt wird in Kooperation mit der Beratungsstelle KickIn! der Bundesbehindertenfanarbeitsgemeinschaft e.V. (BBAG) umgesetzt.

Das Angebot ist ab dem 1. Juli für Museumsbesucher mit Sehbehinderung über die Ausstellungs-Website buchbar. Neben dem regulären Eintritt (7 € regulär; 4 € ermäßigt) entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Special Olympics NRW

Auf die Plätze, fertig, los!

Bei den dritten Landesspielen der Special Olympics NRW vom 19. bis 23. Juni 2019 gehen Sportler mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam an den Start.

Ein Sportler hat Tränen in den Augen und hält eine Medaille an einem roten Band in die Kamera.
Anna Spindelndreier

In Hamm werden in dieser Woche bei den Landesspielen der Special Olympics NRW über 1.000 Athleten in 13 Sportarten gegeneinander und miteinander antreten. Inklusive Wettbewerbe gibt es in elf der 13 Sportarten – zum Beispiel beim Fußball, Golf oder Badminton.

Die diesjährigen Landesspiele finden gemeinsam mit dem NRW-Landesturnfest statt. Unter dem Motto „Gemeinsam. Besonders. Sportlich“ werden in Hamm über 10.000 Teilnehmer zur größten inklusiven Sportveranstaltung Deutschlands in diesem Jahr erwartet.

Verfolge die Landesspiele in den nächsten Tagen bei Facebook oder Twitter und fiebere mit den Sportlern mit!

Mehr über die Landesspiele erfahren

 

Aktionstag 5. Mai

Jetzt die Welt verändern!

Du möchtest zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine Aktion verwirklichen? Wir unterstützen dich dabei!

Menschen mit und ohne Behinderung beteiligen sich an einer Demonstration, einige von ihnen halten Schilder mit Aufschriften wie "Ich entscheide selbst!" oder "Ich will arbeiten".

Wir setzen uns für die #MissionInklusion ein, um die Lebenswelt aller Menschen jeden Tag ein bisschen inklusiver zu gestalten. Gemeinsam mit dir möchten wir sensibilisieren und andere für das Thema Inklusion begeistern.

Eine solche Veränderung erreichen wir nur zusammen – deshalb rufen wir alle Aktivisten, Engagierten und Menschen, die in Schulen, Kindergärten oder der Jugendhilfe arbeiten, dazu auf, im Aktionszeitraum vom 27. April bis 12. Mai 2019 eine öffentlichkeitswirksame Veranstaltung durchzuführen. Wir freuen uns auf viele Aktionen unter dem Motto "#MissionInklusion - Die Zukunft beginnt mit dir“!

Mehr über den Aktionstag erfahren

Du hast schon eine Idee für eine Aktion am 5. Mai 2019? Dann erzähle uns, was du vorhast und bestelle Aktionsmittel, Vorlagen für die Pressearbeit und vieles mehr. Außerdem fördern wir deine Aktion mit bis zu 5.000 Euro.

Jetzt Aktion anmelden

Online-Inklusionskongress

Alle.s inklusiv

Du interessierst dich für schulische Inklusion und bist immer auf der Suche nach Tipps, neuen Denkanstößen und Erfahrungsberichten? Dann sei beim ersten kostenlosen Onlinekongress "alle.s inklusiv" dabei!

Das Logo des Online-Inklusionskongresses "Alle.s inklusiv".

Im Gespräch mit Bildungspionieren, Inklusionsaktivisten und Forschern im Bereich inklusive Bildung: Beim ersten Online-Inklusionskongress im deutschsprachigen Raum erwarten dich vom 21. bis 26. März täglich spannende Interviews mit Experten wie Raul Krauthausen, Ines Boban oder Christina Marx.

Daneben werden Schüler, Eltern und Pädagogen über ihre Erfahrungen sprechen sowie praktische Tipps rund um inklusive Bildung geben.

Der Kongress findet online auf www.inklusionskongress.de statt – deshalb kannst du orts- und zeitunabhängig teilnehmen und dir alle spannenden Interviews zum Beispiel von zu Hause aus ansehen.

Jetzt anmelden!