Das Wir gewinnt

Inklusion auf der Bühne

Bühne frei für großes, inklusives Schauspiel: In Freiburg bilden sich Laienschauspieler*innen beim Ensemble die „Schattenspringer“ durch eine umfangreiche Qualifikationsreihe weiter. 

Die „Schattenspringer“ aus Freiburg sind wahre Pioniere des inklusiven Theaters. Seit 1998 stehen hier Menschen mit verschiedenen Behinderungen gemeinsam mit nicht behinderten Kolleg*innen auf der Bühne. Mit ihrer Vielfalt, Kreativität und Energie inszeniert die Gruppe seitdem verschiedene Stücke – von Shakespeares Klassikern bis zu selbstgeschriebenen, großen Bühnenproduktionen. 

Nun wollen die „Schattenspringer“ noch professioneller werden: Mit der ausbildungs- und berufsbegleitenden Weiterbildung „Inklusives Schauspiel“ feilen sie weiter an ihrer Ausdrucksfähigkeit. An zehn Wochenenden im Jahr erarbeiten sich die Teilnehmer*innen zum Beispiel die Themen Improvisation, Tanz und Choreografie. Außerdem lernen sie Methoden, um sich einer Bühnenfigur anzunähern, oder mit Stimm- und Sprachübungen mehr Wirkung zu erzielen. 

Begleitet werden die „Schattenspringer“ dabei von erfahrenen Theaterpädagog*innen und Dozent*innen. Das Ziel des Projektes ist nicht nur, die Qualität der inklusiven Stücke weiter zu verbessern. Den Teilnehmer*innen soll dadurch auch eine neue berufliche Perspektive im Bereich Schauspiel eröffnet werden.

Die Aktion Mensch unterstützt die Weiterbildung „Inklusives Schauspiel“ mit 223.000 Euro.

Projektzeitraum: 1. September 2021 bis 31. August 2023

 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555