Der „ökologische Fußabdruck“ leicht erklärt

Ökologischer Fußabdruck, erneuerbare Energien, Klimawandel, Artensterben – all dies sind wichtige Themen unserer Zeit. Umweltschutz und ressourcenorientiertes Handeln setzen jedoch Wissen über die Zusammenhänge voraus. Diese auf niedrigschwellige Weise für Menschen mit Lernschwäche aufzubereiten und zu vermitteln, hat sich der Verein reha.ev. in seinem neuen Projekt zum Ziel gesetzt.

Nach der Konzeptionsphase werden in inklusiven Workshops unter pädagogischer Leitung der „Ökologische Fußabdruck“ und die „17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ der UN-Agenda 2030 leicht verständlich, praxisnah und zielgruppengerecht erläutert. Anschließend wird gemeinsam erforscht, was jede*r Einzelne in seinem oder ihrem persönlichen Umfeld zum Umweltschutz beitragen kann. Dazu werden in Workshops Übersichten über Lebens- und Konsumgewohnheiten ermittelt, um individuelle Stellschrauben zu finden. So können die Teilnehmenden erfahren, welchen Einfluss das eigene Verhalten auf die Umwelt haben kann.

Die Ergebnisse des Projekts fließen in vier Themenhefte ein, die gemeinsam mit Menschen mit Behinderungen in Leichter Sprache entwickelt werden. Sie sollen dann online für alle zugänglich sein.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. Januar 2020 bis 15. Mai 2023

Fördersumme:
178.000 Euro

Bewilligungsdatum:
29. Oktober 2019

Kontakt

die reha e.v.

Weydemeyerstraße 2/2a
10178 Berlin 
Telefon: 030 29341311
E-Mail: info@diereha.de

 

Zwei Männer stehen vor einem Flipchart. Einer von ihnen steht mit dem Rücken zum Betrachter. Auf dem Flipchart steht: Klimawandel. Darunter ist die Zeichnung eines Globus auf Pappe aufgeklebt.
Zwei Männer stehen vor einem Flipchart. Einer von ihnen steht mit dem Rücken zum Betrachter. Auf dem Flipchart steht: Klimawandel. Darunter ist die Zeichnung eines Globus auf Pappe aufgeklebt.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555