Unterricht auf Augenhöhe

Mit allen Sinnen lernen lautet das ungeschriebene Gesetz der inklusiven Vincenzschule Aulhausen. Das heißt, Matheaufgaben mithilfe von kleinen Kugeln und Reagenzgläsern lösen oder ertasten, wie sich die Brotzutat Getreide anfühlt. Hinter diesem Lernkonzept stecken viele Monate an pädagogischer Vorbereitungszeit und vor allem ein Ziel: Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam und doch individuell zu unterrichten. Rund 100 Schüler mit und ohne Förderbedarf nutzen täglich dieses besondere Schulangebot, das der Vincenzschule Aulhausen eine Vorreiterrolle in Hessen einbringt. Dazu gehören auch besondere Veranstaltungen: Beim  regelmäßigen Morgenkreis oder dem Klassenrat können Schüler und Lehrer gleichberechtigt eigene Ideen und Anliegen vortragen und nach gemeinsamen Lösungen suchen. Im Unterricht für die Schüler da sind je ein Grundschullehrer und ein Sonderpädagoge, die den Grundgedanken vom inklusiven Zusammenleben und -lernen vermitteln und so dafür sorgen, dass die Idee von der Teilhabe ganz selbstverständlich schon von Kindesbeinen an gelebt werden kann.

Die Aktion Mensch fördert den Aufbau der inklusiven Grundschule Vincenzschule in Rüdesheim-Aulhausen mit  24.682 Euro

Zum Projekt:

http://www.st-vincenzstift.de/en/leistungen/vincenzschule/inklusive-grundschule.html

Rudi Cerne mit dem Filmteam in der Grundschule
Rudi Cerne zusammen mit den Kindern der Grundschule

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555