Das Wir gewinnt

Demokratie einfach machen!

Jugendliche in prekären Lebenslagen erfahren häufig Benachteiligung in der Bildung und in der Ausbildung. Die Gefahr, dass sie dauerhaft abgehängt werden, ist groß. Deshalb geht es bei dem Projekt von IN VIA um Demokratiebildung mit und für benachteiligte junge Menschen. 

Zielgruppe des Projekts sind ganz unterschiedliche Jugendliche ab 12 Jahren, die sich zum Beispiel in Bezug auf ihre ethnische Herkunft, Religionszugehörigkeit, sexuelle Orientierung, körperliche Befähigung, wirtschaftliche Situation oder ihren Aufenthaltsstatus unterscheiden. Ziel ist, dass diese jungen Menschen mehr politische Teilhabe erfahren und die Gesellschaft aktiv mitgestalten.

Jugendliche und Fachkräfte aus der Praxis der Jugendsozialarbeit von IN VIA Köln beschäftigen sich im Rahmen des Projekts gemeinsam mit Demokratiebildung, Inklusion, Empowerment, Antidiskriminierung, Diversity und Menschenrechten. Mit den gesammelten Erfahrungen des Projekts erarbeitet IN VIA ein Handlungskonzept zur Demokratiebildung, von dem künftig auch andere junge Menschen profitieren sollen.

Projektdaten

Projektzeitraum:
1. August 2020 bis 31. Dezember 2021

Fördersumme:
50.000 Euro

Bewilligungsdatum:
30. April 2020

Kontakt:

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Deutschland e.V. 
Karlstr. 40
79104 Freiburg
Telefon: 0761 200-231
E-Mail: invia@caritas.de

 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555