B.E.M.B. (Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit Behinderung)

Ein wichtiges Anliegen der Projektverantwortlichen ist es, Menschen mit geistiger Behinderung als Kulturakteur*innen von Anfang an in alle Prozesse einzubinden. Die Projekt-Teilnehmer*innen planen eine große Kulturveranstaltung in Krefeld und setzen diese mit Unterstützung von professionellen Kulturakteur*innen um.

In Workshops können sie alle dazu notwendigen Schritte erlernen: von der Ideenfindung bis zur Künstler*innenauswahl, von der Organisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, den technischen Vorbereitungen bis hin zur Durchführung und Dokumentation der Veranstaltung. Abschließend werden mit den Teilnehmenden inklusive Präsentationsformen über das Projekt und die gemachten Erfahrungen entwickelt. Diese sollen später von den Projektakteur*innen auf Fachtagen und Konferenzen vorgestellt werden.

Die verschiedenen Etappen des Entstehungsprozesses der Veranstaltung werden von einem inklusiven Filmteam begleitet. Später sollen die daraus resultierenden barrierefreien Filme über soziale Medien, die lokale Presse und die Stadt Krefeld verbreitet werden. Die so entstehende Kampagne soll dazu beitragen, das Bewusstsein für Inklusion in der Stadtöffentlichkeit zu stärken.

 

Projektdaten

Projektzeitraum:

1. August 2020 bis 31. Dezember 2022

Fördersumme:

59.000 Euro

Bewilligungsdatum:

25. Juni 2020

Kontakt

Freundes- und Förderkreis des Kinder- und Jugendtheaterzentrums der Stadt Krefeld Kresch e.V.
Jakob-Lintzen-Str.22

47807 Krefeld

Ansprechpartner

Bernd Scheelen
berndscheelen@icloud.com
Telefon: 02151/862626
In einem großen Raum mit hohen Fenstern sitzen ein Mann im Rollstuhl und eine junge Frau an einem langen Tisch, auf dem Papiere liegen. Sie sind von hinten zu sehen. Am selben Tisch ihnen gegenüber sitzen ein Mann und eine Frau.
In einem großen Raum mit hohen Fenstern sitzen ein Mann im Rollstuhl und eine junge Frau an einem langen Tisch, auf dem Papiere liegen. Sie sind von hinten zu sehen. Am selben Tisch ihnen gegenüber sitzen ein Mann und eine Frau.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555