Barrierefreier Internet-Zugang für eine Einrichtung

Die Wohnstätte Haus Drabben am Zanger wurde Mitte 1985 eröffnet. Zurzeit wohnen hier 35 Menschen mit Behinderung. Einige haben bereits den Einzug vor 30 Jahren erlebt. Geboten wird ihnen ein behütetes Wohnumfeld mit so viel Pflege und Hilfe wie nötig und so viel Privatheit wie möglich.

Den Bewohner*innen der Einrichtung einen barrierefreien Zugang zum Internet zu ermöglichen, ist das Ziel dieses Projekts. Hierfür wurden zunächst die technischen Voraussetzungen geschaffen und alle dafür nötigen Endgeräte angeschafft. Dann wurden die Bewohner*innen im Umgang mit dem Internet geschult. Zugleich wurden die Mitarbeiter*innen für digitale Barrierefreiheit sensibilisiert und darin geschult, die jeweiligen Bedarfe der Nutzer*innen zu erkennen und geeignete barrierefreie Angebote zu finden.

Die Bewohner*innen können lernen, sich möglichst selbstbestimmt im Internet zu bewegen. Dabei stehen ihnen die Mitarbeitenden als kompetente Ansprechpartner*innen, Unterstützer*innen und Berater*innen zur Verfügung. Langfristig sollen auch Menschen mit Behinderung als Expert*innen in eigener Sache zum Thema „Barrierefreies Internet“ aufklären können

Projektdaten

Projektzeitraum:
31. Dezember 2020 bis 31. Dezember 2021

Fördersumme:
10.000 Euro

Bewilligungsdatum:
18. Dezember 2019

Kontakt

Lebenshilfe Kreis Viersen e.V.
Kniebelerstraße 23
47918 Tönisvorst

Telefon: 02156 / 59490
e-mail@lebenshilfe-viersen.de

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555