#VonAnfangAn

Mission Zukunft: Eltern und Kinder gestalten mit

Ab in eine inklusive Zukunft!

Je früher Kinder lernen, dass Vielfalt normal ist, desto selbstverständlicher ist eine inklusive Gesellschaft für sie. Erwachsenen fällt es oftmals schwer, Hemmungen und Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung einfach so abzulegen – genau deshalb sollten sich Eltern darum bemühen, dass solche Berührungsängste erst gar nicht bei ihren Kindern entstehen.

Wenn Kinder unverkrampft und offen mit den Menschen in ihrem Umfeld umgehen, dann wird Inklusion für sie im späteren Leben ganz normal sein. Auf diese Offenheit zielt unsere aktuelle Kampagne ab, mit der wir die gemeinsame Bildung und Entwicklung von Kindheit an fördern möchten, um so aktiv eine inklusive Zukunft mitzugestalten.

"Die Förderschule, auf die unsere Kinder gehen, wird im kommenden Jahr auch nicht behinderte Kinder aufnehmen."

"Mein Sohn Jason ist Aperger-Autist und bevor er sich für einen Fußball-Verein entscheidet, muss er erstmal alle Vereine in Deutschland gesehen haben."

"Was ich früher vermisst habe, ist für meinen Sohn selbstverständlich: Er wird nicht behandelt wie ein Alien."

Warum fliegen wir zum Mars?

Für ein selbstverständliches Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung: Wir möchten, dass jeder überall mitmachen kann und die gleichen Chancen hat. Und das von Anfang an – im Kindergarten, in der Schule und in der Freizeit. Dabei ist eine Behinderung genauso Nebensache wie das Aussehen und die Sprache, die jemand spricht. Das bedeutet für uns Inklusion. Und das wollen wir dir und allen anderen näherbringen.

Mehr Ideen, Geschichten und Erfahrungen mit Inklusion von Anfang an findest du auf unserem YouTube-Kanal. Wenn dir gefällt, was wir dort machen, empfehle es gerne weiter!
Hier geht`s zu YouTube

Du hast etwas Zeit übrig und willst dich selbst in einem inklusiven Projekt engagieren?
Finde das passende Projekt für dich

Der schnellste Weg, unsere Arbeit zu unterstützen, ist ein Loskauf. So machst du ganz konkret soziale Projekte vor Ort möglich und kannst dazu noch selbst etwas gewinnen.
Zur Lotterie

Du willst noch besser verstehen, was die Aktion Mensch macht und wofür wir stehen?
Erfahre mehr auf unserer Webseite

Werde selbst aktiv

Mehr Ideen, Geschichten und Erfahrungen mit Inklusion von Anfang an findest du auf unserem YouTube-Kanal. Wenn dir gefällt, was wir dort machen, empfehle es gerne weiter!
Hier geht's zu YouTube

Du hast etwas Zeit übrig und willst dich selbst in einem inklusiven Projekt engagieren?
Finde das passende Projekt für dich

Der schnellste Weg, unsere Arbeit zu unterstützen, ist ein Loskauf. So machst du ganz konkret soziale Projekte vor Ort möglich und kannst dazu noch selbst etwas gewinnen.
Zur Lotterie

Du willst noch besser verstehen, was die Aktion Mensch macht und wofür wir stehen?
Erfahre mehr auf unserer Webseite

Sie wünschen sich das Beste für ihr Kind

"Die Förderschule, auf die unsere Kinder gehen, wird im kommenden Jahr auch nicht behinderte Kinder aufnehmen."

"Mein Sohn Jason ist Aperger-Autist und bevor er sich für einen Fußball-Verein entscheidet, muss er erstmal alle Vereine in Deutschland gesehen haben."

"Was ich früher vermisst habe, ist für meinen Sohn selbstverständlich: Er wird nicht behandelt wie ein Alien."

Wie Kinder heute aufwachsen

Freunde fürs Leben – vor und hinter der Kamera

Alles begann bei den Dreharbeiten für die Aktion Mensch-Kampagne 2018: Hier lernten sich die jungen Schauspieler Thibaud und Leopold kennen. Seitdem sind sie Freunde –​ und treffen sich regelmäßig in ihrer Heimatstadt Berlin.

Schon beim Kennenlernen am Filmset verstanden sich die beiden Jungs prima. Bei allen gemeinsamen Szenen hatten sie einen Riesenspaß, gingen in ihren Rollen auf und freuten sich auf die gemeinsame Freizeit nach den Drehs.

Erfahre mehr über diese besondere Freundschaft!

Die Lebenswelt unserer Kinder

Internet, Computerspiele und soziale Medien sind aus dem Alltag von Kindern nicht mehr wegzudenken. Diese immer stärker vernetzte Gesellschaft spielt eine große Rolle für Eltern, Kinder und Pädagogen. Immer häufiger stehen sie vor großen Herausforderungen und komplexeren Anforderungen im Alltag.

Welche Herausforderungen sind das? Wie sieht die Lebenswelt von Kindern heutzutage aus? Und was können Eltern tun, um hier auch Chancen zu entdecken und die Zukunft gemeinsam mit ihren Kindern zu gestalten?

Beitrag lesen

So geht Inklusion von Anfang an

Rat & Unterstützung für Eltern

Ein Online-Wegweiser für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen: Eltern von Kindern mit Förderbedarf finden hier Rat, Unterstützung und wichtige Adressen.

Barrierefreier Lesespaß

Eltern und Kinder erleben Tag für Tag Inklusion – genau das machen die barrierefreien Bunte Bande-Bücher zum Vor- und Selbstlesen möglich.

Inklusive Schulen – ja oder nein?

Behinderte und nicht-behinderte Kinder im gemeinsamen Unterricht – welche Chancen und Herausforderungen sind mit inklusiver Bildung an deutschen Schulen verbunden?

Kinder an die Macht!

Auf inklusiven Spielplätze können sich Kinder mit und ohne Behinderung ohne Barrieren begegnen und miteinander spielen. Genau das ist eine der wichtigsten Grundlagen für Inklusion von Anfang an, die unsere Gesellschaft positiv verändern kann.

In Deutschland ist jedoch nur ein Bruchteil der Spielplätze inklusiv ausgerichtet. Mit der deutschlandweiten Spendenaktion „Stück zum Glück“, einer gemeinsamen Initiative von Procter & Gamble (P&G), REWE und der Aktion Mensch, soll sich das nun ändern.

Mit der Initiative „Stück zum Glück“ werden über einen Zeitraum von drei Jahren eine Million Euro gesammelt, um deutschlandweit neue inklusive Spielplätze zu schaffen und bestehende Spielplätze für alle Kinder aus- oder umzubauen.

Mehr über die Initiative erfahren

Wenn Kinder zu Inklusion befragt werden, wird eines schnell klar: Für sie ist eine inklusive Gesellschaft ganz normal. Die beste Freundin ist taub, der Sohn der Nachbarin sitzt im Rollstuhl – na und? Zusammen spielen kann man ja trotzdem!

Für Kinder gehören einfach alle dazu und Inklusion ist selbstverständlich. Das beweisen nicht nur unsere Inklusionsexperten im Video, sondern auch eine aktuelle Umfrage unter Kindern in ganz Deutschland zum Thema Inklusion.

Erfahre, was Kinder über Inklusion denken

Wenn Kinder zu Inklusion befragt werden, wird eines schnell klar: Für sie ist eine inklusive Gesellschaft ganz normal. Die beste Freundin ist taub, der Sohn der Nachbarin sitzt im Rollstuhl – na und? Zusammen spielen kann man ja trotzdem!

Für Kinder gehören einfach alle dazu und Inklusion ist selbstverständlich. Das beweisen nicht nur unsere Inklusionsexperten im Video, sondern auch eine aktuelle Umfrage unter Kindern in ganz Deutschland zum Thema Inklusion.

Erfahre, was Kinder über Inklusion denken

So kannst du selbst aktiv werden

Mache weitere Projekte möglich!

Du möchtest uns unterstützen, jeden Monat bis zu 1.000 soziale Projekte in ganz Deutschland zu fördern? Mit einem Los kannst du dabei sein!

Lerne mehr über Inklusion!

Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Menschen haben den Begriff schon gehört. Erfahre, was inklusives Miteinander bedeutet.

Finde dein Ehrenamt!

Unterstütze Projekte mit deiner Zeit und deinen Talenten. In der Freiwilligen-Datenbank findest du Ehrenamts-Stellen in deiner Nähe.