Hohes Arbeitspensum im Netzwerk: Wie kann man die Arbeit im Netzwerk gut verteilen?

Bei Kommune Inklusiv setzen sich alle Netzwerkpartner*innen zusammen und überlegen gemeinsam, wer welche Aufgaben übernehmen kann. Wichtig ist, dass Sie die Arbeit auf mehrere Personen verteilen und auch manchmal „Nein“ zu neuen Aufgaben oder Ideen sagen. Wir empfehlen, in einem Projektplan alle Aufgaben und Arbeitspakte schriftlich festzuhalten. So behalten Sie den Überblick.
Außerdem sind klare Absprachen hilfreich, damit alle wissen, wer was macht und keine doppelte Arbeit gemacht wird.

Kurzum: Stellen Sie Ihr Netzwerk am besten auf eine gute Struktur, mit klaren Rollen, Aufgaben, Mandaten. Erstellen Sie einen Projektplan, um alles im Blick zu haben und Ideen oder Aufgaben auch einmal auf die Warteliste zu setzen.

Mehr dazu erfahren Sie auf folgenden Seiten des Praxishandbuchs Inklusion:

Mehr zur Initiative Kommune Inklusiv lesen.

Direkten Link zu diesem Artikel kopieren:

War die Antwort hilfreich?