Das wir gewinnt
Zwei Frauen mit dunklen Schürzen stehen vor einem Marktstand. Eine hat den Arm freundschaftlich um die Schulter der anderen gelegt und beide lächeln in die Kamera.

Fachdienst zur beruflichen Eingliederung: Menschen individuell ins Arbeitsleben begleiten

Arbeit nimmt einen wichtigen Teil unseres Lebens in Anspruch. Gleichermaßen sorgt „in Arbeit zu sein“ genauso dafür, Teil von etwas zu sein. Die DRK-inkluzivo gGmbH hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit besonderen Herausforderungen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt fest an die Hand zu nehmen.

Mit ihrem individuellen Ansatz hilft die inkluzivo Menschen dabei, berufliche Ziele zu erreichen und nachhaltig Fuß auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu fassen – und das im Idealfall sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Im Mittelpunkt des Tagesgeschäfts steht die persönliche Begleitung, ausgerichtet an den unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Klient*innen. 

Projektträger: DRK-inkluzivo Wolfenbüttel gGmbH

Förderangebot: Anschubförderung im Bereich "Betriebliche Inklusion"

Geförderter Zuschuss: 250.000 €

Projektzeitraum: August 2014 bis Juli 2019

Projekt-Fokus: Den eigenen Weg finden

Eine enge persönliche Begleitung und die Entwicklung individueller Unterstützungsangebote im Eingliederungsprozess sind das Erfolgsrezept des inkluzivo-Fachdienstes. Welche Fähigkeiten und Herausforderungen bringen die einzelnen Klient*innen mit? Wo liegen ihre Stärken und Potenziale? In persönlichen Gesprächen finden die inkluzivo Job-Coaches genau das gemeinsam mit ihren Klient*innen heraus. Im Anschluss erfolgt die Erarbeitung eines maßgeschneiderten Eingliederungsprozesses, der individuelle Unterstützungsbedarfe berücksichtigt. 

Während des gesamten Prozesses begleiten die Job-Coaches ihre Klient*innen als feste Bezugs- und Vertrauensperson. In regelmäßigen Gesprächen und Feedback-Runden können Fortschritte engmaschig evaluiert und bei Bedarf neue Maßnahmen ergriffen werden.

Die Zielgruppen

Junge Menschen im Übergang Schule-Beruf, die einen Anspruch auf das Eingangsverfahren und den Berufsbildungsbereich der Werkstatt (WfbM) haben
Menschen im Arbeitsbereich einer WfbM oder Erwerbslose mit Anspruch darauf
Menschen mit z. B. sozialen  Eingliederungsschwierigkeiten, die eine Unterstützung am Arbeitsplatz benötigen
Menschen mit Anspruch auf Rehabilitationsleistungen

Umfassende Angebote für eine nachhaltige Integration

Die inkluzivo bietet eine breite Palette an Dienstleistungen. Eine wichtige Finanzierungsmöglichkeit für die Leistungen bietet hierfür das persönliche Budget.
  • Berufsorientierung und -beratung

    Gemeinsam identifizieren Job-Coach und Klient*in Interessen und Stärken und erkunden mögliche Karrierewege. Dazu gehören zum Beispiel auch die Erstellung von Bewerbungsunterlagen und die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.
  • Berufsvorbereitende Maßnahmen

    Durch gezielte Schulungen und Praktika erhalten Klient*innen einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt. Diese Maßnahmen bieten die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.
  • Unterstützung am Arbeitsplatz

    Auch nach der erfolgreichen Vermittlung in ein Arbeitsverhältnis ist kein*e Klient*in auf sich gestellt. Der Fachdienst begleitet die Arbeitnehmer*innen in den ersten Monaten am neuen Arbeitsplatz und steht bei Fragen oder Problemen jederzeit zur Verfügung. So wird sichergestellt, dass die Integration in den Arbeitsmarkt auch nachhaltig gelingt.

Job-Coaching erfolgreich gestalten

Seit 2014 bietet der Fachdienst zur beruflichen Eingliederung ein „Job-Coaching“ an. Das Job-Coaching umfasst vielfältige Unterstützungsangebote, die sich an den individuellen Bedürfnissen der betreuten Personen orientieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Unterstützung bei Gesprächen und Konfliktlösungen mit Vorgesetzten und Kolleg*innen, 
  • Hilfe bei der Einarbeitung in neue Aufgaben, 
  • Strukturierung und Problemlösungen am Arbeitsplatz,
  • Unterstützung beim Wiedereinstieg nach längerer Krankheit und Hilfe bei drohenden Kündigungen. 

Das Hauptziel ist die Sicherung eines bestehenden sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses. Die Unterstützung erfolgt immer direkt im Betrieb, um den Arbeitnehmer*innen zu ermöglichen, ihre Aufgaben nach einer bestimmten Zeit selbstständig zu bewältigen. Dabei werden alle am Arbeitsprozess beteiligten Personen einbezogen, um gemeinsam Strategien zur Verbesserung der Arbeitssituation zu entwickeln.

Das Ziel ist es, Klient*innen zu befähigen, eigenständige Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Das Job-Coaching basiert auf den Qualitätsstandards des "Qualitätsnetzwerks Jobcoaching" der Bundesarbeitsgemeinschaft Unterstützte Beschäftigung (BAG UB) und wird ausschließlich von Fachkräften durchgeführt, die nach diesen Richtlinien arbeiten.  

Finanzierung und Förderung

Die Personalkosten im Projekt der DRK-inkluzivo gGmbH wurde mit der Anschubförderung im Bereich "Betriebliche Inklusion" umgesetzt.

Personalkosten im Projekt insgesamt: 360.000 €

  • 1 Leitungskraft: 202.500 €
  • 1 Betreuungs-/Koordinationsfachkraft: 157.500 €

Zuschuss der Aktion Mensch: 250.000 €

 

Erfahren Sie mehr zu den Möglichkeiten und Rahmenbedingungen des Förderprogramms:

Bitte beachten Sie, dass die Aktion Mensch ausschließlich Projekte unterstützt, die nicht öffentlich gefördert werden können. Prüfen Sie daher zunächst Fördermöglichkeiten auf Bundes- und Landesebene. Ministerien veröffentlichen in der Regel entsprechende Ausschreibungen. Es gibt aber auch Beispiele, in denen proaktive Förderanträge erfolgreich waren.

Arbeitgeber einbeziehen

Eine erfolgreiche berufliche Eingliederung erfordert auch die Kooperation mit Arbeitgebern. inkluzivo arbeitet eng mit Unternehmen in der Region Wolfenbüttel zusammen und unterstützt sie dabei, geeignete Kandidat*innen für offene Stellen zu finden. 

inkluzivo-Service für Unternehmen

  • Information und Sensibilisierung:
    inkluzivo informiert Unternehmen über die Vorteile der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung und sensibilisiert für alle Themen, die rund um den Eintritt in das Arbeitsleben aufkommen.
  • Individuelle Beratung:
    In individuellen Gesprächen berät inkluzivo zu Fragen wie der konkreten Gestaltung von Arbeitsplätzen und der Anpassung von Arbeitsabläufen, um die Integration neuer Mitarbeiter*innen zu erleichtern.
  • Unterstützung und Begleitung:
    Auch nach der Einstellung bleibt Inkluzivo Ansprechpartner für die Unternehmen und bietet Unterstützung bei der Einarbeitung und Integration der neuen Mitarbeiter*innen. Bei möglichen Startschwierigkeiten können so schnell gemeinsam Lösungen gefunden werden.

Sie möchten ein ähnliches Projekt umsetzen? Wir unterstützen Sie gern!

Ihre Ansprechpartner*innen bei der Aktion Mensch:

Team Förderung

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Das könnte Sie auch interessieren