Wälderhaus Hamburg

Durch spannende, interaktive Ausstellungen zu Artenvielfalt und Umweltschutz können die Besucher des Wälderhauses in Hamburg das Thema Nachhaltigkeit mit allen Sinnen erleben. Der Ausstellungsbereich, das Hotel und das Restaurant sind barrierefrei ausgebaut. Und auch beim Mitarbeiterteam setzt das Haus auf Inklusion.

Ob im Museums-Shop, bei Veranstaltungen oder als Mitarbeiter bei den Ausstellungen: Im Wälderhaus Hamburg arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung professionell zusammen. Ihr Arbeitgeber ist die „einfal changes gGmbH“, eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Hamburg. Seit vier Jahren bietet das Integrationsunternehmen fünf Mitarbeitern ohne und fünf mit Behinderung feste, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Bei den Mitarbeitern der anderen Abteilungen des Wälderhauses kommt die selbstverständlich gelebte Inklusion ebenso gut an wie bei den Besuchern. „Viele Gäste und Unternehmen aus den Bereichen Nachhaltigkeit und Inklusion fragen uns mittlerweile ganz gezielt an“, sagt Silke Seif von der „einfal changes gGmbH“.

Die Aktion Mensch unterstützt das Integrationsunternehmen der einfal changes gGmbH im Wälderhaus Hamburg mit insgesamt 279.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Wälderhaus in Hamburg erfahren

Ein Mann und eine Frau packen Ware für den Museumsshop aus
Eine Frau reicht einer anderen Frau ein Buch

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder