Wiesbadener Bücherbasar

Der Wiesbadener Bücherbasar ist ein Paradies für Leseratten: Auf über 330 Quadratmetern haben sie die Möglichkeit, in einer großen Auswahl an gebrauchten Büchern zu stöbern. Gleichzeitig bietet das Projekt der „Werkgemeinschaft Rehabilitation Wiesbaden“ Menschen mit einer seelischen Beeinträchtigung die Möglichkeit, am Arbeitsleben teilzuhaben.

Bücherspenden annehmen, aufbereiten und sortieren. Im Verkauf und in der Beratung arbeiten oder beim Servieren im Lese-Café helfen: Je nach persönlichen Stärken und Vorlieben bietet der Wiesbadener Bücherbasar Menschen mit Erwerbsminderung viele Möglichkeiten mitzumachen. Das Zuverdienstprojekt der „Werkgemeinschaft Rehabilitation Wiesbaden“ richtet sich an Menschen, die aufgrund ihrer seelischen Beeinträchtigung nur einige Stunden in der Woche arbeiten können. Gleichzeitig ist der Basar auch ein Ort der Begegnung: Bücherfreund*innen und Mitarbeiter*innen sind nicht nur beim Bücherkauf miteinander in Kontakt. Auch das Lese-Café und kulturelle Veranstaltungen bieten viele Möglichkeiten für inklusive Momente. Nicht zuletzt ist das Projekt auch ein Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung, denn alte Bücher und Medien landen so nicht auf dem Müll, sondern werden sinnvoll weiter verwendet.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Wiesbadener Bücherbasar“ der „Werkgemeinschaft Rehabilitation Wiesbaden“ mit 13.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über den Wiesbadener Bücherbasar erfahren

Zwei Männer schauen gemeinsam Bücher im Basar durch.
Ein Mann stöbert im Basar.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555

Förderfähigkeit testen

Icon einer Glühbirne

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Passendes Förderprogramm finden

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung für ein Förderprogramm.

Zum Förderfinder