Förderprogramm Arbeitsplätze in Inklusionsunternehmen

Icon einer Glühbirne

Förderidee

Die Aktion Mensch setzt sich dafür ein, dass Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Gemeinnützige Inklusionsunternehmen und Zuverdienstbetriebe schaffen Arbeits- und Beschäftigungsplätze für Menschen mit Behinderung, zum Beispiel in Restaurants, Hotels und Gartenbaubetrieben. Sie leisten damit einen entscheidenden Beitrag zur Inklusion.

Das Icon von drei Personen

Zielgruppe

Die Angebote im Förderprogramm Arbeitsplätze in Inklusionsunternehmen richten sich an Inklusionsunternehmen, die sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Menschen mit Schwerbehinderung (§ 215 SGB IX) schaffen und Zuverdienstbetriebe, die Beschäftigungsplätze schaffen mit niederschwelligen Anforderungen an Arbeitszeit (weniger als 15 Wochenstunden) und angepasster Arbeitsintensität für Menschen mit Behinderung.

Fördermöglichkeiten innerhalb dieses Programms

Projektförderung – Konzeptentwicklung, Sicherung und Stabilisierung für Inklusionsunternehmen und Zuverdienstbetriebe

Zeitlich befristete, größere Vorhaben mit dem Ziel, die Lebensbedingungen von Menschen mit und ohne Behinderung langfristig zu verbessern.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Maximaler Zuschuss: 20.000 €
  • Eigenmittel von mind. 10% der förderfähigen Kosten
  • Laufzeit: bis zu 1 Jahr

Weiterlesen

Anschubfinanzierung - Auf- oder Ausbau von Inklusionsunternehmen und Zuverdienstbetrieben

Auf Dauer angelegte Vorhaben, die sich nach Auslaufen der Förderung selber weitertragen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Maximaler Zuschuss: 300.000 €
  • Eigenmittel von mind. 10% der förderfähigen Kosten
  • Laufzeit: bis zu 5 Jahre

Weiterlesen

Investitionsförderung für den Auf- oder Ausbau von Inklusionsunternehmen und Zuverdienstbetrieben

Anschaffungen, die länger Bestand haben, wie den Bau / Umbau oder den Kauf von Immobilien oder Nutzfahrzeugen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Maximaler Zuschuss: 300.000 €
  • Eigenmittel von mindestens 20% der förderfähigen Kosten

Weiterlesen

Diese Vorhaben oder Aktivitäten werden von der Aktion Mensch nicht gefördert:

  • Vorhaben ohne eindeutige Abgrenzung zur regulären/ bisherigen Arbeit
  • Inklusionsabteilungen, die keine eigene Organisationseinheit mit eigenem Personal und abgrenzbarem Geschäftsbetrieb sind
  • Zuverdienstbetriebe, die keine eigene Organisationseinheit mit eigenem Personal und abgrenzbarem Geschäftsbetrieb sind
  • Tagesstrukturierende Angebote ohne Arbeitsweltbezug (siehe hierfür Förderprogramm Tages- und Tagesförderstätten)
  • Zuverdienstbetriebe, die ausschließlich langzeitarbeitslose Menschen beschäftigen sollen (Leistungsbereich SGB II)
  • Vorhaben zum Auf- oder Ausbau von Inklusionsunternehmen oder Zuverdienstbetrieben, die vor Bewilligung des Förderantrags beginnen
  • Eine zweite Förderung einer Immobilie gibt es nicht. Ausnahmen siehe "Hinweise zur Mehrfachförderung"

Förderfähigkeit testen

Das Icon einer Glühbirne.

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Zum Schnell-Check

Noch unsicher?

Icon einer Lupe

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung.

Zum Förderfinder

Kontakt

Icon einer Sprechblase

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Kontakt aufnehmen