Ein kleines Männchen steht mit Schüppe und Schubkarre auf matschiger Erde.

Aktions-Förderangebot Fluthilfe 2021

Für eine schnelle Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit

Fluthilfe 2021 - insgesamt 5 Mio. Euro

Wir möchten mit unserer Fluthilfe zu einer schnellen Beseitigung von Schäden an Immobilien, Inventar und Fahrzeugen freier gemeinnütziger Organisationen beitragen, die unmittelbar durch die Flut im Juli 2021 verursacht wurden.

Wie funktioniert das genau?

Freie gemeinnützige Organisationen können einen Antrag zur Fluthilfe in unserem Antragssystem stellen.

Gefördert werden dabei Vorhaben der

  • Soforthilfe zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit und der Barrierefreiheit. Anträge zur Soforthilfe können im Zeitraum vom 06.08.2021 bis zum 31.12.2021 gestellt werden.

  • Investitionsförderung zur Wiederherstellung beschädigter Gebäude, Ersatzbeschaffung für beschädigtes Inventar, sowie zur Ersatzbeschaffung und Reparaturen von Fahrzeugen. Anträge zur Investitionsförderung können im Zeitraum vom 06.08.2021 bis zum 30.06.2022 gestellt werden.

Was wir fördern

Wie viel gibt es?
Maximal 100 % der förderfähigen Kosten = maximal 20.000 Euro

Förderfähige Kosten:

  • Investitionskosten: Bauten, Umbauten, Ausstattung, Anschaffungen/Inventar
  • Sachkosten: z. B. Mieten, Mietwagen, Reinigungskosten
  • Personal- und Honorarkosten: z. B. psychologische Unterstützung und Traumabewältigung

Finanzierungsmittel:

  • Der Einsatz von Eigen- oder sonstigen Mitteln ist erwünscht (gewährte öffentliche Mittel, Versicherungsleistungen, Spenden sind vorrangig auszuschöpfen)
  • Alle über 20.000 Euro hinausgehenden Kosten sind über andere Mittel abzusichern.

Hinweis:
Im Rahmen der Soforthilfe kann pro Einrichtung oder Dienst ein Antrag gestellt werden.

 

Jetzt Antrag stellen

Wie viel gibt es?
Maximal 50% der förderfähigen Kosten = maximal 300.000 Euro

Förderfähige Kosten:

Bauten, Umbauten, Ausstattung, Anschaffungen/Inventar

Finanzierungsmittel:

  • Eigenmittel von mindestens 10 % der förderfähigen Kosten:
    - Bare Mittel
    - Spenden
    - Darlehen
  • Öffentliche Mittel
  • Gegebenenfalls Mittel weiterer Geldgeber wie Versicherungen

 

Jetzt Antrag stellen

Wie viel gibt es?
Maximal 70 % der förderfähigen Kosten (rabattierte Preise)

Förderfähige Kosten:
Ersatzbeschaffung, Reparaturkosten und Umbaukosten für die Barrierefreiheit von Fahrzeugen

Finanzierungsmittel:

  • Eigenmittel von mindestens 30 Prozent der förderfähigen Kosten:
    - Bare Mittel
    - Spenden
    - Darlehen
  • Öffentliche Mittel
  • Gegebenenfalls Mittel weiterer Geldgeber wie Versicherungen

Weitere Informationen:

Hinweis:
Im Rahmen der Investitionsförderung Fahrzeugkauf kann auch dann eine Förderung der Fluthilfe 2021 erfolgen, wenn das zuletzt erworbene Fahrzeug durch die Aktion Mensch gefördert wurde.

 

Jetzt Antrag stellen

Wer kann einen Förderantrag stellen?

Im Detail gilt das Angebot im Bereich der Behindertenhilfe und Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten für:

  • ambulante Dienste und Einrichtungen
  • teilstationäre Angebote
  • Wohnangebote
  • Inklusions- und Zuverdienstbetriebe
  • Beschäftigungsvorhaben
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung

Im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe gilt die Förderung für Einrichtungen, Dienste, Wohn- und Freizeitangebote.

Auch wenn die schnelle Hilfe in vielen Bereichen gebraucht wird, ist die Förderung der Aktion Mensch erst einmal nicht für alle anderen Einrichtungen und Organisationen in den Bereichen Freizeit, Kultur und Sport möglich.

Besonderheiten der Fluthilfe 2021

  1. Ein Beginn des Vorhabens unmittelbar nach Schadenseintritt (15.07.2021) und somit gegebenenfalls vor der Antragstellung ist möglich und nicht förderschädlich. Die Gründe für den vorzeitigen Maßnahmenbeginn sind im Förderantrag darzulegen.

  2. Auch Einrichtungen, die bereits die Höchstförderung der Aktion Mensch für das gleiche Vorhaben in Anspruch genommen haben, können im Rahmen der Fluthilfe 2021 gefördert werden. Die Beschränkung auf eine Förderung bis zur jeweiligen Förderhöchstsumme während der laufenden Zweckbindungsfrist gilt insoweit nicht. Das bedeutet, dass bei erneuter Förderung keine Rückforderung oder Verrechnung für die bereits ausgereichte Förderung erfolgt.

  3. Vorhaben im Rahmen der Fluthilfe 2021 können auch gefördert werden, wenn dasselbe Vorhaben von Mitteln anderer Lotterien, wie Lotto/Toto, der Glücksspirale, der Postcodelotterie oder der Stiftung Deutsches Hilfswerk gefördert wird. Deren Beantragung, Bewilligung oder Ablehnung ist im Antrag oder spätestens in der Endabrechnung darzulegen. Bereits erhaltene Mittel sind im Finanzierungsplan anzugeben.

  4. Die Fluthilfe 2021 kann auch zur Schadensbeseitigung für folgende (sonst nicht förderfähige) Einrichtungen gewährt werden:
    a. Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
    b. Werkstätten für Menschen mit Behinderung

  5. Die Förderung der Schadensbeseitigung von integrativen Kindereinrichtungen kann sich auf die gesamte Einrichtung und nicht nur auf den Anteil der Kinder mit Behinderung erstrecken.

  6. Die Förderung der Schadensbeseitigung von Frauenhäusern kann sich auf die gesamte Einrichtung erstrecken und nicht nur auf den Anteil, der unmittelbar Kindern zugute kommt.

  7. Die Förderung kann auch dann erfolgen, wenn ein Versicherungsschutz gegen Hochwasserschäden besteht. Leistungen von Versicherungen und öffentlichen Institutionen sind vorrangig auszuschöpfen. Deren Beantragung, Bewilligung oder Ablehnung ist im Antrag oder spätestens in der Endabrechnung darzulegen. Erhaltene Versicherungsleistungen, Öffentliche Mittel sowie Zuwendungen von privaten Förderorganisationen sind im Finanzierungsplan anzugeben, diese reduzieren ganz oder anteilig den Zuschuss der Aktion Mensch. Der Zuschuss der Aktion Mensch gilt gegenüber öffentlichen Zuschussgebern als Eigenmittel des Projekt-Partners.
  • Stationäre Einrichtungen, die einen Versorgungsvertrag nach SGB XI mit einer Pflegekasse abgeschlossen haben
  • Einrichtungen der Altenhilfe

Förderfähigkeit testen

Finden Sie heraus, ob Ihr Antrag Aussicht auf Förderung hat.

Noch unsicher?

Der Förderfinder hilft Ihnen bei der Entscheidung.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.