#wirgestaltenhier

Komm, wir gestalten unsere Stadt

Du willst in deiner Stadt etwas verändern? Starte doch mit Nachbarn eine Pflanzaktion oder organisiere eine barrierefreie Party! Du hast eine andere tolle Idee, die Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringt? Dann füll einfach das Formular aus und schick uns deinen Vorschlag!

Wir freuen uns auf viele Ideen!

Du möchtest etwas verändern?

Schick uns deine Idee!

5.000 Zeichen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder:

Hast du ein Bild vom Ort des Projekts oder von deinem Team? Dann lade es hoch.
Erlaubt sind die Formate JPEG, PNG und GIF. Die Datei darf max. 5 MB groß sein und sollte die Abmessung von 2400 x 1200 Pixel nicht überschreiten.


Unterstütze die besten Ideen

… und lass dich inspirieren. Denn jeder kann etwas tun und selbst mit kleinen Dingen eine positive Veränderung erreichen. Like und teile die Ideen, die dir am besten gefallen. Viel Spaß!

00206

Ideen sind schon dabei!

Sortieren nach: Datum

Bewertungen


PUZZLE PROJECTS

Susanne
Mittenwald
Hallo zusammen,
da ich mich seit einigen Jahren intensiv mit den Themen Inklusion und Integration befasse, habe ich die Puzzle Projects gegründet, um Kinder in ganz Europa zusammen zu bringen und gemeinsame Projekte zu verfolgen, denn zusammen sind alle wie ein bunter Blumenstrauß: jeder einzigartig und zusammen ein buntes Kunstwerk. Bei Interesse bitte Info an mich unter susanne.alongi@gmx.de
Meine aktuellen Puzzle Projects sind "Let's Kick Together" (ein Projekt für kleine Fußballfreunde aus ganz Europa), "We can do it" (ein Projekt für Kinder mit "special needs") und "In 365 Days around Europe" (ein europäischer Kalender).

11
Stimmen


Rollstuhl-Greets

Henny
Bremen
Greets (Stadtteilspaziergänge) für RollstuhlfahrerInnen. Team sind die Bremen-Greeter. In Bremen.

8
Stimmen


Medien für ALLE in öffentlichen Bibliotheken

Vera
Erfurt
Wir, das sind Jolana und Vera vom (kurz vor der Gründung stehenden) Sei kein Hasenfuß e.V., fordern Bücher für ALLE Kinder! Kulturelle Inklusion bedeutet, dass jedes Kind Zugang zu Büchern hat, auch blinde und sehbehinderte Kinder.

Unsere Idee: Eine inklusive Medienecke mit taktilen Bilderbüchern und Spielen, die von blinden, sehbehinderten und sehenden Kindern gleichermaßen und gemeinsam erfahren werden können.

Wo? In einer der Stadtteilbibliotheken in Erfurt

Es existiert eine Reihe wunderschöner, hochwertiger und liebevoll gestalteter, taktil illustrierter Bilderbücher, die jedoch kaum bekannt und zudem sehr teuer sind. Diese tollen Bücher in öffentliche Bibliotheken zu bringen wäre ein wichtiger Schritt in Richtung einer gemeinsam gelebten Kultur. Nur Mut!

P.S. Unser Vereinslogo wurde gezeichnet von Nora, 10 Jahre, aus Erfurt.

P.P.S. Du hast noch keine genaue Vorstellung, was taktil illustrierte Bücher sind? Hier kannst du dich weiter informieren: http://radio-frei.de/index.php?iid=7&ksubmit_show=Artikel&kartikel_id=5145
oder hier: https://www.facebook.com/seikeinhasenfuss/?ref=aymt_homepage_panel

48
Stimmen


Diese Ideen werden umgesetzt:
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Lena Stecker: Ein inklusives Zirkuswochenende für Alle

Freizeit Ravensburg
Ein Wochenende in einem Zirkuszelt, lachen, Zirkus machen, baden, üben, gemeinsam eine Show gestalten...
Wir würden gerne unsere Abschlussaufführung unserer inklusiven Zirkusschule in einem Zirkusszelt verbringen. Das ganze Wochenende sollen 60 Kinder mit und ohne Förderbedarf miteinander trainieren. Am Sonntag um 16.00 Uhr gibt es dann eine Aufführung für Eltern, Freunde und alle Interessierten.
Wir sind ein Team aus Ehrenamtlichen, Übungsleiter, Clowns, Zirkuspädagogen, Heilerziehungspfleger, die Spaß an der Sache haben und denen die Vielfältigkeit sehr am Herzen liegt.

4.351
Stimmen

Petra van Zoest: Inklusives Kunstprojekt

Freizeit Aurich
Wir, die FSJ´ler/innen der Werkstätten für behinderte Menschen Aurich-Wittmund gGmbH, möchten ein Zeichen für Inklusion setzen. Wir möchten mit Unterstützung regionaler Künstler in unserer Stadt öffentlich und gemeinsam mit allen interessierten Menschen, egal ob mit Behinderung oder ohne Behinderung, ein Kunstobjekt gestalten und ausstellen. Dafür haben wir uns folgende Ideen ausgedacht: Eine Skulptur gestalten, eine Graffitiwand sprayen oder großformatige Fliesen bemalen, die dann zu einem großen Mosaikbild zusammengefügt werden.

Die kreative Zusammenarbeit und der Spaß am gemeinsamen Handeln sind Grundgedanken unseres Projektes. Ein Projekt, das Menschen verbindet und ein bleibendes Zeichen in unserer Stadt hinterlässt.

4.455
Stimmen

Ivonne Dohm: Informationstag zur Inklusion für Menschen mit und ohne Behinderung, die gerne eine Kampfkunst erlernen möchten

Freizeit Schiffweiler
Wir sind ein gemeinnütziger Verein (Karate ohne Grenzen) für Karate wie auch ein gemeinnütziger Verband (Bundesverband und Weltverband) für alle Kampfkünste (IKKAIDO), welcher sich dem Thema Inklusion gewidmet haben. Bei uns trainieren Menschen mit und ohne Handicap miteinander. Ob im Rollstuhl, eine geistige Einschränkung etc., jeder ist bei uns herzlich willkommen. Um so vielen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung wie möglich zu vermitteln welche Arbeit wir leisten, mit wieviel Spass die verschiedensten Menschen jeden Alters eine Kampfkunst auf ihre jeweilige Beeinträchtigung erlernen können und auch schon ausüben, möchten wir gerne einen Aktionstag oder ein ganzes Wochenende veranstalten, wo alle Menschen, die inklusiv interessiert sind, sich informieren möchten oder selbst sogar einfach mal ausprobieren möchten, ob sie Spaß daran haben könnten diesen inklusiven Sport auszuüben. Wir haben mit einem Team aus den verschiedensten Bereichen der Kampfkunst bundesweit wie auch weltweit ein Konzept entwickelt, wie sich die einzelnen Kampfkünste auf unterschiedliche Behinderungsgrade ausüben und umsetzbar sind. Hier steht der Mensch im Vordergrund. Nicht der Mensch muss sich auf die Kampfkunst anpassen und danach trainieren, sondern die jeweilige Kampfkunst und deren Techniken werden auf die jeweilige Beeinträchtigung und Menschen angepasst. Das Wichtigste ist, dass alles in einer Gemeinschaft stattfindet, ob mit oder ohne Beeinträchtigung. Inklusion eben!

1.369
Stimmen