Was bedeuten Teilhabe und selbstbestimmtes Leben? Die UN-Konvention formuliert es in ihren Rechten von Menschen mit Behinderung so: Das eigene Leben kontrollieren und gestalten zu können, dabei die Wahl zwischen annehmbaren Alternativen zu haben und nicht in die Abhängigkeit von Anderen zu geraten. Ein Ziel der Aktion Mensch ist es, diese Entscheidungsfreiheit für Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen mehr und mehr zur Selbstverständlichkeit werden zu lassen. Ob es um die Teilhabe an Bildung, Berufswahl oder Freizeit geht, um Wohnen oder Arbeiten, kein Aspekt des Lebens sollte von jemandem anderen als einem selbst gestaltet werden. Entscheiden Menschen selbst über ihre Lebensführung, steigert das ihre Lebensqualität und entfaltet ihre Persönlichkeit. Ob politisches Engagement in einer Partei oder die Gründung einer eigenen Familie, die Entscheidung dafür darf nicht an einem Mangel an Inklusion scheitern. Eines der Ziele der Aktion Mensch ist es daher, Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen ein selbstbestimmtes Leben zu führen, an der Gesellschaft teilzuhaben und sie zu bereichern.

Bundesteilhabegesetz - Kernforderungen in Einfache Sprache übersetzt

Bundesrat und Bundestag sollen im Herbst 2016 das Bundesteilhabegesetz beschließen. Viele Menschen mit Behinderung und Organisationen kritisieren das Gesetz.

Mehr erfahren

Elternschaft inklusiv gestalten

Menschen mit geistiger Behinderung haben das gleiche Recht auf Kinderwunsch wie jeder andere auch.

Zum Projekt „Elternschaft – inklusiv gestalten“

„Fü(h)r mich“

Ein Freiwilligen-Projekt aus Chemnitz bietet Begleitung ins Rathaus, in den Supermarkt oder zum Konzert.

Zum Begleitdienst für sehbehinderte Menschen

Bundesteilhabegesetz - ein zahnloser Tiger?
 

Das Bundesteilhabegesetz soll Schluss machen mit Benachteiligungen für Menschen mit Behinderung. Doch kurz vor der Verabschiedung ist fraglich, ob das Gesetz dieses Ziel erreichen wird. Kriegt es noch die Kurve?

Worum es beim Gesetz geht

Tour für mehr Teilhabe

675 Kilometer quer durch die Republik: Oliver Straubs Einsatz für mehr Gerechtigkeit.

Bericht über Oliver Straub

Realitätscheck

Selbstbestimmtes Leben in Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit.

Stand der Dinge

Recht & Gesetz

Übersicht über relevante Gesetze für Menschen mit Behinderung.

Wichtige Gesetze
Dankbarkeit kann dazu führen, dass jemand seine tatsächlichen Bedürfnisse zurückstellt, um seinem Gönner zu gefallen.
Udo Sierck

Der Publizist und behindertenpolitische Aktivist über sein neues Buch

Das Dilemma der Dankbarkeit

Linksammlung

Weiterführende Informationen zum Thema Selbstbestimmt Leben.

Zur Linksammlung

Ihre Meinung...

Ursula Hofmann berichtet vom Alltag mit ihrer Tochter Anne.

Selbstbestimmung im Alltag

Selbstbestimmt nie allein

Eine philosophische Betrachtung der Selbstbestimmung und ihrer Grenzen.

Weiterlesen

Selbstbestimmt leben

Das Autismuskompetenzzentrum Offenbach unterstützt Betroffene ganz individuell.

Zum Kompetenzzentrum
Eine reparierbare Maschine wird der Mensch auch in Zukunft nicht sein.
Enno Park




 

Vier Experten über die Zukunft von Inklusion

Begleitete Elternschaft

Das Frankfurter Mütterhaus bietet Eltern mit geistiger Behinderung und ihren Kindern das Konzept der „Begleiteten Elternschaft“ an.

Ein Tag im Mütterhaus

Unterwegs zu den Kleinsten

Kinder mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerung zuhause optimal  fördern.

Zur Ambulanten Frühförderung

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen