Aktionstag 5. Mai 2016

Einfach für alle - Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt

Ein Live-Konzert mit inklusivem Frühstück in Bremervörde, ein Protestzug durch Bad Kreuznach, eine Schreibwerkstatt für Leichte Sprache des KoKoBe in Krefeld und ein Stadtrundgang mit Rollstühlen, Blindenstock und Augenklappe in Northeim. Diese und 700 andere Aktionen fanden rund um den 5. Mai 2016, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, statt.

Dieses Jahr stand der Aktionstag unter dem Motto „Einfach für alle -  Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt“. Vom 30. April bis 15. Mai konnten Menschen in ganz Deutschland bei Aktionen zum Protesttag selbst die Barrierefreiheit ihrer Stadt testen und bewerten.

Online waren alle User eingeladen an einem Städtetest teilzunehmen. Unter www.aktion-mensch.de/5mai konnten sie die Barrierefreiheit ihrer Stadt bewerten und einen Kommentar abgeben. Es wurden über 4.000 Kommentare eingetragen.

Zudem hat das Marktforschungsinstitut Innofact AG im Auftrag der Aktion Mensch eine repräsentative Umfrage zum Thema Barrierefreiheit in den fünf größten Städten Deutschlands durchgeführt. Aus Sicht der Münchener ist die bayerische Hauptstadt die barrierefreiste Metropole unter den fünf einwohnerstärksten Städten Deutschlands. Frankfurt, Hamburg und Berlin belegen die Plätze zwei bis vier – Schlusslicht ist Köln.

Wie eine barrierefreie Stadt aussehen kann, zeigte ein Wimmelbild auf einer Hauswand in Berlin-Mitte.

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?