Bunte Bande Hörbücher: Interview mit Eric Mayer

Fotografin: Michelle Schönbein

"Was gefällt Ihnen an den Mitgliedern der Bunten Bande? Was bedeutet Inklusion für Sie?"

"In der Bunten Bande akzeptieren sich die Freunde nicht nur gegenseitig so, wie sie sind. Es geht noch darüber hinaus - sie wissen die "Andersartigkeit" jedes einzelnen zu schätzen und sehen sie eher als Bereicherung denn als Last oder Übel, mit dem es umzugehen gilt. Das ist für mich der Schlüssel zu einem erfolgreichen Miteinander und der Kern von Inklusion: Das Gegenüber nicht zu bewerten, sondern als wertvolles Puzzleteil des gemeinsamen Zusammenlebens zu begreifen."

"Wenn Sie ein Bandenmitglied wären, wer würden Sie sein wollen, mit wem können Sie sich identifizieren?"

"Jeder von ihnen hat Eigenschaften, die ich auch bei mir wiederfinde - aber um ehrlich zu sein kommt mir Tom glaube ich am nächsten. Er ist oft in seiner eigenen Welt versunken und blendet dann alles um sich herum aus. Wenn sich Tom auf eine Sache fokussiert, dann macht er sie zu 100%, bis er fertig damit ist. Gut - das ist vielleicht nicht gerade Multitasking, aber Liebe zum Detail und eine gewisse Portion Perfektionismus."

"Was hat Ihnen besonders an den Tonaufnahmen zur Bunten Bande gefallen, was waren die größten Herausforderungen?"

"Wir haben lange daran gefeilt, verschiedene Stimm-Timbres für die jeweiligen Charaktere zu finden. Bei einem Hörbuch mit einem einzigen Sprecher ist das eine enorme Herausforderung, vor allem da ich ja kein Schauspieler oder Profi-Synchronsprecher bin. Die Stimme darf nicht zu verstellt wirken und soll dennoch jeden einzelnen Charakter vom anderen unterscheidbar machen. Ich hab mein Bestes gegeben - ich hoffe den Zuhörern gefällt es."

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?