Kinder- und Jugendhilfe

Kinder- und Jugendförderung

Mit den geförderten Vorhaben aus der Kinder- und Jugendhilfe wollen wir die Chancen junger Menschen auf Teilhabe und Partizipation am gesellschaftlichen Leben verbessern und die Persönlichkeitsbildung unterstützen. Die Förderung orientiert sich dabei am lokalen Bedarf sowie an qualitativ überzeugenden Konzepten. Zukunftsorientierte Ideen und präventive Aktivitäten haben gute Chancen, gefördert zu werden.

Wer kann eine Förderung beantragen?
Freie gemeinnützige Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe, die über eine Anerkennung gemäß Paragraph 75 des SGB VIII verfügen oder diese beantragt haben.

Die Kinder- und Jugendhilfe fördern wir mit drei verschiedenen Förderangeboten:

  • Projekte der Kinder- und Jugendhilfe
  • Starthilfe
  • Investitionen - Dienste und Einrichtungen

Projekte der Kinder- und Jugendhilfe

Förderfähig sind Projekte aus folgenden Themenbereichen:

  • Prävention, Aufklärung, Persönlichkeitsbildung
  • Förderung der Erziehung in der Familie
  • Inklusion bzw. Integration junger Menschen mit und ohne Behinderungen
  • Vorhaben zugunsten junger Menschen mit Migrationshintergrund
  • Vorhaben zur Stärkung der Geschlechtergerechtigkeit
  • Vorhaben zur Gestaltung sozialer Nahräume
  • Vorhaben zur Vernetzung benachbarter Aufgabenfelder und Institutionen
  • Förderung des sozialen Engagements sowie Qualifizierung haupt- und ehrenamtlicher Kräfte
  • Evaluation mit unmittelbaren Erkenntnissen für die soziale Arbeit


Wofür können Zuschüsse beantragt werden?
Bezuschusst werden Personal- und Honorarkosten sowie projektbezogene Sachkosten für längstens 36 Monate. Der Fördersatz beträgt maximal 70 Prozent bei einer Höchstfördersumme von 250.000 Euro. Zusätzlich können bis zu 50.000 Euro für Honorar- und Sachkosten für Maßnahmen zur Barrierefreiheit wie z.B. einen Gebärdensprachdolmetscher oder Broschüren in Brailleschrift zur Verfügung gestellt werden.

Details zur Projektförderung der Kinder- und Jugendhilfe finden Sie im Merkblatt:
Merkblatt "Projekte der Kinder- und Jugendhilfe" als PDF-Dokument
Hinweise zur Durchführung von barrierefreien Veranstaltungen und Aktivitäten

Starthilfen

Im Rahmen der Starthilfe fördern wir den Aufbau ambulanter Unterstützungsangebote für Kinder und Jugendliche. Die sozialraumorientierten Angebote haben das Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen sowie Teilhabe und eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.
Wir fördern Personalkosten für Mitarbeiter zum Beispiel zum Aufbau einer Beratungsstelle oder eines neuen Angebotes. Die Förderhöhe richtet sich danach, ob es sich um einen neuen oder bestehenden Dienst handelt:

  • Aufbau neuer Dienste: bis zu 1,5 Personalstellen mit maximal 250.000 Euro über vier Jahre
  • Aufbau eines Angebotes in bestehenden Diensten: bis zu einer Personalstelle mit maximal 120.000 Euro über drei Jahre

Details finden Sie im Merkblatt Starthilfe:
Merkblatt "Starthilfe" zum PDF-Download
 

Investitionsförderung - Dienste und Einrichtungen

Zur Herstellung von Barrierefreiheit fördern wir ambulante Dienste und Einrichtungen mit inklusiver Ausrichtung wie zum Beispiel Jugendzentren.  Die Förderhöhe richtet sich danach, wie barrierefrei der Dienst oder die Einrichtung sein soll. Die Förderhöchstsumme beträgt zum Beispiel 110.000 Euro, wenn in einem vorhandenen Gebäude wichtige öffentlich Bereiche barrierefrei zugänglich gemacht werden. Eine maximale Förderung mit 140.000 Euro ist für die Herstellung von umfassender Barrierefreiheit möglich. Dafür müssen neben allen öffentlichen auch nicht öffentliche Bereiche barrierefrei zugänglich sein.
Details finden Sie im Merkblatt:
Merkblatt „Investionsförderung - Dienste und Einrichtungen“ als PDF-Dokument“

Was Sie tun können

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So können Sie beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen