Reporter berichten barrierefrei von den Paralympics in Rio

Die Eröffnungsfeier der Paralympischen Spiele gehört zu den eindrucksvollsten Erlebnissen für die Athleten. Die deutsche Mannschaft freut sich auf das Spektakel in Rio.

Schneller, höher, inklusiver – das gilt bei den Paralympischen Spielen in Rio nicht nur für die Sportler, sondern auch für die Reporter. Dank des exklusiven Angebots der Aktion Mensch können Journalisten während der Spiele vom 7. bis 18. September aus Rio barrierefrei berichten. Der Online-Service der Aktion Mensch ermöglicht den Reportern, ihre Texte, Fotos und Videos in Windeseile in barrierefreie Formate zu übersetzen.

Während der Paralympics richtet die Aktion Mensch eine Medienlounge im Deutschen Haus ein. Dort können die Reporter der deutschen Medien den digitalen Übersetzungsservice direkt nutzen. Außerdem greifen auch Heimatredaktionen aus Deutschland auf diesen Service zu. Die Journalisten laden Berichte, Fotos und Videos hoch und wählen das gewünschte barrierefreie Format aus – Texte in Leichter Sprache, Bildbeschreibungen oder Audiodeskriptionen von Texten oder Videos sowie Gebärden-Sprache-Videos (DGS). Ihre barrierefreien Übersetzungen erhalten die Reporter umgehend per Mail oder Datenaustausch-Service zurück. So einfach geht inklusive Berichterstattung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sonne, Samba, Paralympics: Unser inklusives Reporter-Duo berichtet aus Rio de Janeiro.

Mehr erfahren

Ein barrierefreier Tennisplatz im Landkreis Ansbach macht Bewegung für alle möglich.

Projektfilm sehen

Was ist Inklusion? Unser Film erklärt das äußerst anschaulich in nur 80 Sekunden.

Film angucken

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?