Mit Unterstützung der Aktion Mensch wird die lit.COLOGNE barrierefreier. So können immer mehr Menschen an den Lesungen teilhaben

Ob Martin Suter im Musical Dome Köln, Katja Lange-Müller im COMEDIA Theater oder Carlos Ruiz Zafón auf dem Literaturschiff: Die lit.COLOGNE bietet vom 7. bis zum 18. März 2017 eine ganze Reihe barrierefreie und barrierearme Lesungen. Viele Veranstaltungen werden dadurch für Menschen im Rollstuhl und mit Gehbeeinträchtigungen zugänglich. 38 werden in Gebärdensprache übersetzt und 35 über Leih-Tablets schriftgedolmetscht. Dank der Induktionsschleifen können Menschen mit Hörbeeinträchtigung den Lesungen folgen. Und Material in Einfacher Sprache trägt zum besseren Verständnis für alle bei. Erstmals wird ein Besucherbegleitdienst für Menschen mit Behinderung angeboten.

Mit bis zu 200 Veranstaltungen und einem eigenen Programm für Kinder (lit.kid.COLOGNE) mit 90 Veranstaltungen ist die lit.COLOGNE eines der größten Literaturfestivals in Europa. Die Aktion Mensch unterstützt die barrierearme Gestaltung des Festivals.

Das könnte Sie auch interessieren:

Feier frei! Die Aktion Mensch fördert weitere Festivals und Straßenfeste in der Nachbarschaft.

Text lesen

Mit der Förderaktion unterstützt die Aktion Mensch kleine inklusive Projekte mit bis zu 5.000 Euro.

Zur Förderaktion

Vorhang auf, Barrieren runter: Inklusives Theater macht die Theaterwerkstatt Eisingen.

Projekt erleben

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen