Ferienreisen 2017 – jetzt Antrag stellen!

Für Menschen mit Behinderung sind Ferienreisen besonders wichtig – denn Urlaub bedeutet Glück, Erholung, neue Eindrücke und Begegnungen.

Ab dem 1. November nimmt die Aktion Mensch wieder Anträge für die Förderung von Ferienreisen 2017 entgegen. Ob Wandern in der Eifel, Segeln auf dem Ijsselmeer oder Strandurlaub auf Korfu – gefördert werden ausschließlich öffentlich ausgeschriebene Ferienreisen. Die Reise muss im Jahr 2017 stattfinden und mindestens fünf Tage dauern. Die Aktion Mensch zahlt für Reisende mit Behinderung eine Tagespauschale an den Veranstalter. Das sind 35 Euro je Tag und Betreuer. Wichtig ist, dass der Antrag vor Beginn der Reise gestellt wird.

Für Menschen mit Behinderung sind Ferienreisen besonders wichtig – denn Urlaub bedeutet Glück, Erholung, neue Eindrücke und Begegnungen. Seit 2004 fördert die Aktion Mensch Ferienmaßnahmen mit großem Erfolg – in diesem Jahr waren es mehr als 3.700 Anträge mit  rund 4,9 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wilder Weg: In der Eifel erkunden Menschen mit und ohne Behinderung die Natur.

Bericht lesen

Schöne Ferien für Kinder mit Behinderung auf dem Neuen Kupferhof in Hamburg.

Beitrag lesen

Ohne Eltern in den Urlaub können auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung.

Wie es geht

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?