Der Spieler in der App steuert den Rollstuhl mit den Daumen durch einen Hindernisparcours.
 

Barrieren können auch virtuell sein, etwa Internetseiten, die nicht allen Menschen zugänglich sind. Smartphones, Tablets, Apps und intelligente Internetseiten für alle tragen dazu bei, solche Barrieren zu beseitigen. Die Benutzer von Smartphones und Handys können sich dank neuer Apps auch in die Welt von Menschen mit Behinderung hineindenken, wie die neue Spiele-App Wheelchairing zeigt. Fatih Kan hat sie für das Magazin der Aktion Mensch getestet und herausgefunden: Der Spieler übernimmt die Kontrolle über eine im Rollstuhl sitzende Spielfigur und steuert sie mit Hilfe seiner Daumen durch insgesamt 21 Hindernislandschaften.

Wie Kan testen auch die übrigen Experten des Aktion Mensch Magazins regelmäßig neue digitale Angebote für Tablets und Smartphones. So nahm Michael Wahl kürzlich die App BlindSquare unter die Lupe, eine Entdeckungs-App für blinde Fußgänger, sowie die App GRETA, mit der Kinozuschauer barrierefrei Filme erleben können – mit Audiodeskriptionen oder Untertiteln.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Der komplette Test der Rollstuhl-App von Fatih Kan im Magazin der Aktion Mensch.

Alle Fakten

Eine neue App kennt den kürzesten Weg zu barrierefreien Parkplätzen und WCs.

Zum Check

Was heißt Barrierefreiheit im Internet? Eine Einführung in die gar nicht so schwere Materie.

Grundlagen

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?