Der SV Werder Bremen setzt ein Zeichen für Inklusion und Toleranz. Bei seinem zweiten Inklusionsspieltag Anfang März gegen den SV Darmstadt 98 stand das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung im Vordergrund. Einlaufkinder begleiteten die Profis auf den Platz, ein Junge mit geistiger Behinderung half bei den Stadionansagen. Ein Blindenreporter übersetzte die Partie für Besucher mit Sehbehinderung. „Gemeinsam für Inklusion“ lautete das Motto – wie es umgesetzt wurde, zeigt unser Film.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hingucken lohnt sich: Für noch mehr Barrierefreiheit gibt es zusätzliche Fördermittel.

Weiterlesen

Gemeinsam Barrieren überwinden ist das Ziel der Reihe "Wir machen's einfach".

Filme ansehen

Wenn der FC Schalke 04 spielt, dann sind Bier und Currywurst der Renner im Bistro.

Zum Bistro

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen