Selbstbestimmt leben auf dem Bauernhof

Der Herberthof in Rhön-Grabfeld ist ein ganz besonderes Wohnprojekt.

Wohnen in ländlicher Umgebung, mit Hunden, Kaninchen und Möglichkeiten, das persönliche Umfeld nach eigenen Bedürfnissen mitzugestalten – diese besondere Wohnform hat die Lebenshilfe Rhön-Grabfeld für vier Menschen mit Behinderung geschaffen. 2008 wurde der Herberthof in Leutershausen gekauft und mit finanzieller Unterstützung der Aktion Mensch zu einem ambulanten Wohnprojekt umgebaut. Im ersten Obergeschoss wohnt seither eine Vierer-WG, die mit fachlicher Unterstützung ein Leben in weitgehender Selbstständigkeit praktiziert. „Die Bewohner lernen kochen, putzen, einkaufen, mit Geld umgehen und die eigene Freizeit sinnvoll gestalten“, sagt Petra Achtziger, Leiterin des Wohnprojekts. Besonders freut sie sich über die Hingabe und Intensität, mit denen die vier Bewohner des Herberthofs die riesige Fläche bewirtschaften und sich den neuen Herausforderungen stellen. So wurde in Eigenregie und mit viel Begeisterung auch die alte Tenne ausgebaut, die nun auch für Feiern genutzt werden kann. Je nach Jahreszeit ist der Herberthof inzwischen auch erste Adresse für Hoffeste aller Art: Der Weihnachtsmarkt, Federweißerfest im Herbst oder Brotbackofenfest im Juni sind beliebte Treffpunkte für die ganze Dorfgemeinschaft und ein Beleg dafür, wie einfach Teilhabe gelingen kann.

Die Aktion Mensch unterstützt das Wohnprojekt Herberthof mit rund 70 000 Euro.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?