Einzigartiges Angebot für psychisch kranke Senioren

Der Treff ü65 in Witten lädt psychisch kranke Senioren über 65 Jahren ein, den Alltag gemeinsam zu gestalten. Der Verein Viadukt schließt mit dem offenen Angebot eine große Versorgungslücke in der Region.
Bis zum Eintritt ins Rentenalter ist für viele psychisch kranke Menschen der Besuch einer Tagesstätte wichtig, um dem Tag eine Struktur zu geben und Unterstützung für ein weitgehend selbstständiges Leben zu bekommen. Aber ab 65 Jahren haben die meisten Betroffenen ein Problem, denn auf psychisch kranke Senioren zugeschnittene Angebote sind rar. Der Treff ü65 der Vereins Viadukt in Witten schließt diese Lücke. Jeden Tag öffnet der Treff von 9 Uhr bis 14 Uhr seine Türen. Gemeinsam mit den Senioren werden alle Aktivitäten geplant: Vom gemeinsamen Frühstück über Gartenarbeit, Lesen, Spielen oder Tanzen nach Lust und Laune zu alter Musik. Jeder darf kommen und machen, was er möchte, aber niemand ist zu etwas verpflichtet. „Klassische Altenhilfe-Angebote passen nicht zu unseren Gästen“, sagt Inge Gregorincic vom Treff ü65. „Deshalb haben einige Nutzer der Tagesstätte schon vor dem Rentenalter gemeinsam mit uns geplant, wie es weitergehen könnte.“ Und so konnte Ende 2013 der Treff ü65 an den Start gehen – mit einem maßgeschneiderten Angebot für alle Nutzer.
Die Aktion Mensch unterstützt den Treffpunkt „ü65“ für Menschen mit psychischer Erkrankung ab 65 Jahren des Vereins Viadukt in Witten mit 66.240 Euro.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272

 

Zum Projekt:

http://www.viadukt-witten.de/treff-ue-65/

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?