Aktiv vor und hinter der Kamera

Überregionales Schulfernsehprojekt bringt Inklusion in die Medien.

Mit dem bundesweiten Schulfernsehprojekt ‚TV-Includo' regt die Münchner Arbeitsgemeinschaft Behinderung junge Menschen zur aktiven und kreativen Beschäftigung mit dem Thema Inklusion an. Die Maßnahme wendet sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung aus Schulen und Freizeiteinrichtungen, die zu Akteuren vor und hinter der Kamera werden. Die Schülerinnen und Schüler schauen sich zunächst einen Dokumentarfilm zum Thema Behinderung an, über den sie anschließend mit einem Experten diskutieren. Danach produzieren sie unter fachkundiger Anleitung einen eigenen Film, in dem sie zum Beispiel eine blinde Frau bei ihrer Einkaufstour begleiten oder mit der Kamera dabei sind, wenn ein junger Rollstuhlfahrer in sein Auto steigt. Die Ergebnisse werden nach Fertigstellung im Unterricht und in Regionalsendern gezeigt.
Die Aktion Mensch fördert das Schulfernsehprojekt ‚TV-Includo' mit 204.000 Euro.

Zum Projekt:

http://www.abm-medien.de/

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Das könnte dich auch interessieren:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen