Eigenständig leben

Die Stiftung St. Franziskus ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe am Gemeindewesen.

In der eigenen Wohnung wohnen, selber kochen, waschen, sauber machen können und den persönlichen Alltag weitgehend selbst gestalten. Diese Form des Ambulant Betreuten Wohnens baut die Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn für erwachsene Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung aus. Ziel ist, in ganz Baden Württemberg möglichst viele solche Plätze zu schaffen. Das bedeutet: Das Vorhaben publik machen, Beratungsstellen aufbauen, geeignete Wohnungen finden. Vor allem aber jene Menschen zu erreichen, die sich für genau diese Wohnform eignen und interessieren. Eine nicht leichte Aufgabe, sagt Günter Seeger von der Stiftung. „Die Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung sitzen in ihrer eigenen Welt, die erst geöffnet werden muss.“ Der Leiter der Behindertenhilfe versteht sich deshalb als Brückenbauer zwischen zwei Welten: Die eine ist die der Isolation. Die andere bedeutet selbstbestimmt leben - mitten in unserer Gesellschaft und mit Unterstützung, wann immer Unterstützung vonnöten ist.
Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und wird von der Aktion Mensch mit 191.886 Euro gefördert. Es ist eines von 191 Projekten der Behindertenhilfe, die von der Soziallotterie allein im Jahr 2012 mit 16,3 Millionen Euro unterstützt wurden.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.stiftung-st-franziskus.de/

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?