Für eine Kultur des Miteinanders

Die Rotenburger Werke bauen ihre Großeinrichtungen ab und schaffen neue gemeindenahe Wohnangebote für Menschen mit Behinderung aller Altersstufen.

Allein bis 2020 sollen zehn neue Wohnprojekte mit jeweils 24 Plätzen entstehen, die ihren künftigen Bewohnern ein weitgehend selbstbestimmtes Leben bieten. Diesen Prozess unterstützt die Aktion Mensch. Zum Beispiel, indem sie das notwendige Personal des gemeinnützigen Vereins mitfinanziert, das sich um die Realisierung der neuen Standorte kümmert. Das heißt: nach passendem Wohnraum suchen und nach Bedarf um- oder neu gestalten. Am Ende entstehen dann zum Beispiel spezialisierte Wohngruppen, mit Betreuung rund um die Uhr. Oder Wohngemeinschaften, in denen Menschen mit Behinderung so selbständig wie möglich wohnen können, als Single oder Paar, im Apartment oder Einzelzimmer. Wichtig bei diesem gesamten Prozess ist, dass bestehende soziale Bindungen erhalten bleiben. Und: dass Teilhabe am Gemeindeleben möglich ist – denn Inklusion für alle ist das Ziel.

Die Aktion Mensch unterstützt die Planungs- und Umsetzungskosten der Rotenburger Werke zum Abbau von Groß- und Komplexeinrichtungen im zweiten Förderjahr mit 250.000 Euro

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.rotenburger-werke.de/

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?