Berufschance Orthopädietechnik

In der OWI Orthopädischen Praxis in München lernen Auszubildende mit Behinderung, individuelle Produkte für Patienten anzufertigen. Orthopädietechnik ist Maßarbeit und erfordert Fachwissen und Fingerspitzengefühl. Bei OWI erwerben die Azubis beides – und starten gleichzeitig in ein selbstgestimmtes Leben.

Die Kunden wissen die hochwertigen Produkte zu schätzen, die in der OWI Orthopädischen Praxis der Stiftung ICP in München hergestellt werden. Was sie nicht unbedingt wissen: In der Werkstatt haben junge Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Orthopädie-Techniker zu absolvieren. Seit über zehn Jahren bietet die OWI Orthopädische Praxis Jugendlichen, die zumeist mit einer Spastik leben, die Chance, einen qualifizierten Beruf zu erlernen. Die Azubis leben in der nah gelegenen barrierefreien Wohnanlage in Vaterstetten. Deshalb ist der Start ins Berufsleben für viele OWI-Azubis verknüpft mit dem Beginn der persönlichen Selbständigkeit. Besonders erfreulich: Die meisten Absolventen haben bisher nach ihrer Ausbildung eine feste Anstellung auf dem freien Arbeitsmarkt gefunden.

Die Aktion Mensch unterstützt den Bau einer Wohnanlage für Jugendlichen mit Behinderung der OWI Orthopädischen Werkstatt der Stiftung ICP München mit 10.000 Euro.

Zum Projekt:

www.icpmuenchen.de/de/dienstleistungen-und-produkte/orthopaedische-hilfsmittel

 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
foerderung@aktion-mensch.de

 

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?