Einfach anders – das Nabas Café in Wuppertal

Im Herbst 2012 wurde das Integrationsunternehmen Nabas Café in der Alten Feuerwache in Wuppertaler eröffnet. Seitdem arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung vor und hinter der Theke im Dienst des Kunden gleichberechtigt zusammen.

Was darf es sein: Frischer Fisch, saftiges Fleisch, deftiger Eintopf oder doch lieber ein vegetarisches Pastagericht? Die Speisekarte vom Nabas Café hält für jeden Gast etwas bereit. Nabas – der Name steht für Nachbarschaft. Vielfalt. Gelebte Inklusion. Denn hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt zusammen. Bilden ein fünfköpfiges Team, das sich vor und hinter der Theke im Dienst des Kunden sieht. Im Herbst 2012 wurde das Wuppertaler Integrationsunternehmen in der Alten Feuerwache feierlich eröffnet. Seither überzeugt die Einrichtung mit preiswerten Speisen und Getränken im Angebot – und mit Arbeitsplätzen für Menschen, die kaum Chancen haben auf dem freien Arbeitsmarkt. Zu den Zielen des gemeinnützigen Unternehmens gehört, Vorurteile abzubauen. Sich wirtschaftlich selbst zu finanzieren. Treffpunkt zu werden für die gesamte Nachbarschaft, in der jeder seinen Platz hat: Als Mensch unter Menschen, egal ob mit oder ohne Behinderung.
Die Aktion Mensch fördert den Aufbau des Integrationsbetriebes Café NABAS mit rund 204.500 Euro.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.anschub-wuppertal.de

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?