Zuhören und gehört werden

In einem Geschwisterseminar können junge Teilnehmende ihren Alltag mit Abstand betrachten.

Sie sind erst neun, zwölf, oder 14 Jahre alt aber bereits Experten im Umgang mit dem Anderssein, denn sie alle haben eine Schwester oder einen Bruder mit Behinderung. Im November 2009 traf sich eine Gruppe Mädchen und Jungen aus Saarbrücken zu einem Erfahrungswochenende im Schaumberger Land. Über die alltäglichen Belastungen, Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen und selbstverständlich auch über das große Verantwortungsgefühl, in das die Geschwisterkinder schon früh hineinwachsen – darum ging es bei diesem Treffen. Vor allem standen die eigenen Bedürfnisse im Mittelpunkt dieser Geschwisterkindertagung und die Frage: "Wie geht es mir - wie geht es anderen?" Natürlich blieb auch ausreichend Zeit zum unbeschwerten Spielen, Fotografieren oder Basteln. Ihre kreativen Ergebnisse konnten die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit nach Hause nehmen - sie erinnern an schöne Begegnungen und gemeinsame Erfahrungen.

Das Geschwisterseminar 'Irgendwie Anders' wurde von der Aktion Mensch mit 3.045 Euro bezuschusst.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.mllev.de

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?